Daniel Radcliffe: So lebt es sich mit Waffen als Hände

Daniel Radcliffe: So lebt es sich mit Waffen an den Händen

"Waffen als Hände zu besitzen, ist nicht nur ein Instrument für verrückte Kampfszenen. Es ist auch ein Instrument für viel physische Komik, die mir wirklich gefallen hat. Wie kleidet man sich, wie nimmt man den Hörer ab, wie geht man durchs Leben?"

Verbot für Freigängerkatzen 

Daniel Radcliffe (30, "Jungle") spielt in der Actionkomödie "Guns Akimbo" eine ganz besondere Rolle. Er verkörpert darin einen jungen Mann, der entführt wird und zwei Schusswaffen an seinen Händen angebracht bekommt. Wie man damit lebt? Regisseur und Autor Jason Lei Howden hat das Ganze bereits ausprobiert, wie er ebenfalls im Interview mit "Variety" erzählte: Er bekam Wasserpistolen an seine Hände geklebt und verbrachte einen Tag damit. "Ich fragte mich nur: 'Wie gehe ich auf die Toilette?'", lachte Howden. Warum Daniel Radcliffe eine derartige Rolle annahm? "Ich fand das Skript lustig und spannend", erklärte der 30-Jährige.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.