Daniel Roesner: Darum schmeißt er bei "Alarm für Cobra 11" hin

Erdogan Atalay muss sich wieder einen neuen Partner bei "Alarm für Cobra 11" suchen. Denn Daniel Roesner verlässt die RTL-Serie.

Knapp vier Jahre dauerte Daniel Roesners (35) Engagement bei der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei". Wie der Sender jetzt mitteilte, steigt der Schauspieler nun auf eigenen Wunsch aus. Der 35-Jährige war als Autobahnkommissar Paul Renner in der Serie zu sehen.

"Ich habe einfach auf mein Inneres gehört und versucht zu spüren, wann es sich denn gut anfühlt, zu gehen und habe eine Entscheidung getroffen", so Roesner in einem Statement. Im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung führte der Schauspieler seine Gründe für den Ausstieg weiter aus: "Als ich mein Engagement als neuen Lebensmittelpunkt annahm, setzte ich mir zum Ziel, mit 35 wieder meinem ortsungebundenen, freien Leben als Surfer, Umweltschützer und Schauspieler nachzugehen."

Nun wolle er sein Hausboot verkaufen und sich einen Katamaran zulegen. "Seit ich 23 Jahre alt bin, träume ich davon, auf dem Meer zu wohnen", so Roesner weiter.

Ausstieg keine Überraschung für Atalay

Noch bis Ende des Jahres ist Daniel Roesner gemeinsam mit Erdogan Atalay (52) in der 34. Staffel von "Alarm für Cobra 11" zu sehen. Erstmals war Roesner im April 2016 in der Serie erschienen. Für Atalay ist Roesners Ausstieg keine Überraschung. Er habe sich von Anfang an gedacht, dass Roesner nicht bis in "alle Ewigkeit" dabei sein werde, so der 52-Jährige gegenüber RTL. Roesner sei ein "zu großer Freigeist".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.