VG-Wort Pixel

Das Sommerhaus der Stars Die größten Promi-Streits

Zwischen Johannes Haller (l.) und Willi Herren krachte es gewaltig.
Zwischen Johannes Haller (l.) und Willi Herren krachte es gewaltig.
© [M] imago images / Future Image/S. Grabsch/ Future Image/C. Hardt
Das "Sommerhaus der Stars" startet am 9. September in eine neue Runde. In der RTL-Reality-Show geht es oft alles andere als harmonisch zu.

Die RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" startet am 9. September in die fünfte Staffel. Mehrere prominente Paare ziehen auch in diesem Jahr wieder unter ein bescheidenes Dach und kämpfen um den Titel "Promipaar 2020". Für das Sieger-Paar winken 50.000 Euro. Das Zusammenleben auf engstem Raum und die gegenseitigen Nominierungen sorgten in den vergangenen Staffeln jedoch schon für reichlich Zündstoff.

Willi Herren und Johannes Haller

Zwischen Ballermann-Sänger Willi Herren (45) und dem ehemaligen "Bachelorette"-Teilnehmer Johannes Haller (32) krachte es im RTL-"Sommerhaus der Stars" 2019. Gemeinsam mit seiner Frau Jasmin Herren (41) sorgte der Musiker mit seiner Nominierungsstimme dafür, dass Haller und seine damalige Partnerin Yeliz Koc (26) im Halbfinale das Haus verlassen mussten. In einer hitzigen Diskussion beschimpfte der Kuppelshow-Teilnehmer Herren, dieser drohte sogar mit einer einstweiligen Verfügung gegen seinen Konkurrenten. Ehepaar Herren verließ das Haus als Viertplatzierter. In der RTLzwei-Show "Kampf der Realitystars" trafen Haller und Herren vor Kurzem sogar noch einmal aufeinander.

Angelina Heger und Ehepaar Posth

Die ehemalige "Bachelor"-Teilnehmerin Angelina Heger (28) zog mit ihrem damaligen Partner Rocco Stark (34) ins allererste "Sommerhaus" und sorgte für einen Riesenzoff. Heger warf Alexander Posth (42) und Ehefrau Angelina vor, eine Scheinehe zu führen. Noch in der Sendung sprach das fassungslose Paar von einer Anzeige. Rocco Stark hielt zu seiner Freundin, was wiederum Konkurrentin Xenia von Sachsen (34) nicht fassen konnte. Sie wurde deutlich: "Du brauchst sie auch nicht mehr verteidigen. Oh Gott, ich kann deine Fresse nicht mehr sehen." Heger und Stark wurden von allen Paaren nominiert und mussten das Haus bereits nach Folge eins wieder verlassen. Das Paar trennte sich, noch bevor die erste "Sommerhaus"-Folge über die Bildschirme geflimmert war.

Daniela und Jens Büchner gegen alle

Daniela Büchner (42) und ihr mittlerweile verstorbener Ehemann Jens (1969-2018) machten sich 2018 keine Freunde im Haus. Daniela Büchner legte sich am liebsten mit Mitstreiter Patrick Schöpf (51), Partner von Society-Lady Shawne Fielding (51), an. Als sie erzählte, dass ihre Tochter mit 18 Jahren "noch anständig" sei und Patrick lachte, weil er dieses Statement für "Naivität pur" hielt, wurde ihr Ton deutlich aggressiver. Für Jens Büchner war Felix Steiner, damaliger Partner von Erotikmodel Micaela Schäfer (36), ein besonderer Dorn im Auge. Am Ende verscherzten es sich die Büchners mit allen, das Paar wurde nominiert und musste gehen. Jens Büchners Fazit am Ende: "Ich habe noch nie so ein verlogenes Pack gesehen."

Yvonne König und Aurelio Savina

Auch Kleinigkeiten wie ein unaufgeräumter Teller können im "Sommerhaus" zu unschönen Szenen führen. Yvonne König (49), heutige Ehefrau des "Neue Deutsche Welle"-Stars Markus Möhrl (61), störte sich gewaltig daran, dass sie Konkurrent Aurelio Savina (42) in Staffel zwei alles hinterhertragen musste. "Wir leben hier in einer Gemeinschaft, ich habe keinen Bock mir hier noch irgendwelche Krankheiten einzufangen", regte sich König auf und forderte von Savina: "Liebelein, du musst deinen Kartoffelsalat noch reinbringen." Der weigerte sich. Am Abend eskalierte die Situation bei einer "Aussprache" am Esstisch.

Patrick Schöpf und Shawne Fielding

Nicht nur unter den Konkurrenten gibt es Zoff, auch unter den Pärchen sorgt die angespannte Stimmung im Haus für Streitigkeiten. Patrick Schöpf und Shawne Fielding kämpften 2018 im Finale um die 50.000 Euro Siegprämie. Besonders Schöpf wollte den Sieg mit nach Hause nehmen und setzte seine Partnerin gehörig unter Druck. "Du bist ein Trottel", beschimpfte Schöpf sie bei einem Spiel. Das Ende vom Lied: eine weinende Fielding, Beschimpfungen auf beiden Seiten und eine dicke Ohrfeige für Schöpf. Am Ende hatte das "Bauer sucht Frau"-Paar Iris (52) und Uwe Abel (54) im letzten Spiel die Nase vorn.

Zu den größten Pärchen-Streithähnen der vergangenen Staffeln zählen auch Elena Miras (28) und Mike Heiter (28) im Jahr 2019 sowie Helena Fürst (46) und Ennesto Monté (45) im Jahr 2017. Letzterer brachte seine damalige Freundin mit einer Schimpftirade zum Weinen, während Elena Miras ihrem Partner aufgrund misslungener Spiele nicht nur einmal Beschimpfungen an den Kopf warf. Der Beziehung des Gewinnerpaars hat das nicht geschadet, Fürst und Monté trennten sich hingegen nach der Show.

Nächster Zoff bahnt sich bereits an

Und der nächste Streit ist bereits angekündigt worden: Am 4. Juni sind die Promis in das diesjährige Sommerhaus in Bocholt eingezogen und schon drei Tage später haben Georgina Fleur (30) und ihr Verlobter Kubilay Özdemir (41) den Abgang gemacht. Grund dafür sind laut RTL heftige Streitigkeiten mit den anderen Paaren. Wie der Zoff anfing und mit dem Auszug endete, erfahren Zuschauer ab dem 9. September.

SpotOnNews

Mehr zum Thema