Dennis Quaid: Nicht wegen Corona? US-Star soll Hochzeit verschoben haben

Dennis Quaid muss sich offenbar etwas länger bis zum Jawort seiner Traumfrau gedulden. Berichten zufolge wurde seine Hochzeit verschoben.

Weltweit müssen Großveranstaltungen, Kinostarts und sonstige Events wegen des Coronavirus abgesagt oder verschoben werden. Zwar berichtet die US-amerikanische Seite "Us Weekly", dass nun auch Schauspieler Dennis Quaid (65, "Enemy Mine - Geliebter Feind") seine Hochzeit mit der rund 40 Jahre jüngeren Laura Savoie (26) nach hinten verschoben hat. Dies sei angeblich aber aufgrund von "Reiseschwierigkeiten" geschehen, will die Seite von einem Vertrauten des Paares erfahren haben.

Inwiefern besagte "Reiseschwierigkeiten" nicht doch etwas mit der weltweiten Coronakrise zu tun haben, darauf wird nicht näher eingegangen. Quaid hatte seiner Angebeteten im Oktober 2019 auf Hawaii die Frage aller Fragen gestellt. Wann die Hochzeit nun stattfinden soll, ist noch nicht bekannt.

Harry & Meghan: Der „Megxit“ soll verfilmt werden

Für Quaid wäre es die vierte Ehe. Der Schauspieler war von 1978 bis 1983 in erster Ehe mit Schauspielkollegin P. J. Soles (69) verheiratet. Aus seiner zweiten Ehe mit Meg Ryan (58), die von 1991 bis 2001 hielt, stammt Sohn Jack (27), der ebenfalls als Schauspieler tätig ist. Ehefrau Nummer drei, Kimberly Buffington, heiratete Quaid im Jahr 2004. Die gemeinsamen Zwillinge Thomas und Zoe kamen 2007 auf die Welt. 2016 reichte Buffington die Scheidung ein, 2018 wurde sie rechtskräftig.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.