VG-Wort Pixel

Die Fantastischen Vier Smudo meldet sich nach Sturz persönlich bei den Fans

Rapper Smudo hat sich am vergangenen Freitag bei einem Konzert in Bonn verletzt.
Rapper Smudo hat sich am vergangenen Freitag bei einem Konzert in Bonn verletzt.
© imago images/Marc John
Nach seinem Bühnensturz hat Smudo sich bei seinen Fans gemeldet und verraten, wie es ihm nach der Operation geht.

Nach seinem Bühnensturz am Freitagabend hat sich der verletzte Smudo (54) nun persönlich bei seinen Fans gemeldet. Via Instagram verrät er, was bei dem Unfall passiert ist und wie es ihm inzwischen geht.

Operation sei gut verlaufen

"Gibt schlechtere Orte, sich die Patellasehne durchzuspringen als auf Tourabschluss on Stage. Danke alle für die rührenden Genesungswünsche", schrieb Fanta-4-Rapper Smudo bei Instagram noch in der Nacht zu Sonntag unter ein Foto des Auftritts.

Außerdem entschuldigte er sich für die Verschiebung des für Samstag geplanten Konzerts in Osnabrück und klärte über seinen Gesundheitszustand auf: "OP heute früh 1a verlaufen. Stimmung ist gut. 6 Wochen Schiene".

Am Sonntag durfte der 54-Jährige das Bonner Krankenhaus bereits wieder verlassen, wie er in einem weiteren Beitrag verrät: "Ab nach Hause. Danke Gemeinschaftskrankenhaus Bonn für die Gastfreundschaft, Versorgung und Humor". Auf dem Foto ist Smudo mit einer Krücke zu sehen. Dabei lächelt er - offenbar bester Laune - in die Kamera.

Zahlreiche Fans und Freunde wünschen dem Rapper der Fantastischen Vier unter den beiden Beiträgen eine baldige Genesung. "Gute Besserung, lieber Smu", schreibt eine Followerin. Komiker Bully Herbig (54) postet zwei Emojis eines kumpelhaften Faustschlags zur Aufmunterung.

So kam es zu der Verletzung

Die Fantastischen Vier gaben am Freitagabend (26. August) ein Konzert ihrer "30 Jahre für immer live"-Tour auf der Hofgartenwiese in Bonn. Bei der Zugabe verletzte Smudo sich bei einem Sprung. Das Konzert musste abgebrochen werden und der, für den nächsten Tag geplante, Auftritt in Osnabrück wurde verschoben.

SpotOnNews

Mehr zum Thema