präsentiert von

Anzeige

Malawi: Schule statt Schwangerschaft

Schwanger, verheiratet, raus aus der Schule: Das ist in Malawi ein normales Mädchenschicksal. Gertrude, 16, setzt sich mit den „Champions of Change“ für Bildungschancen und gegen Frühverheiratung ein.

Gertrude weiß jetzt, dass sie etwas verändern kann

Gertrude weiß jetzt, dass sie etwas verändern kann

Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn Gertrude, 16, schwanger wäre oder schon ein Kind hätte. Auch als Braut würde sie nicht weiter auffallen. Die Hälfte der Mädchen in Malawi wird verheiratet, bevor sie 18 Jahre alt sind. Viele, weil sie ungewollt schwanger sind. Nur 21 Prozent der Mädchen in Malawi erreichen die 10. Schulklasse . Das schränkt ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt stark ein. Eine vernünftige Zukunftsperspektive haben sie nicht. Dafür müssen sie schon während der Schulzeit die Verantwortung für die meisten Hausarbeiten übernehmen. Denn die gelten als „Frauenarbeit“. Zeit für Schulaufgaben bleibt da kaum. Das ist doch normal, oder? Gertrude, 16, möchte das ändern. Sie macht bei „Champions of Change“ mit – einem Programm von Plan International.  Die „Champions of Change“ setzen sich gegen Frühverheiratung und Teenagerschwangerschaften ein. Und für Gleichberechtigung. Jeden Mittwochnachmittag und jeden Samstag trifft sich die Gruppe in Machinga, einem Distrikt von Malawi. Dort werden Informationen vermittelt, Theaterstücke einstudiert und am Ende wird ein Sportspiel gespielt. „Wenn wir ein Theaterstück aufführen, guckt uns das ganze Dorf zu – hundert Menschen, manchmal mehr“, freut sich Gertrude. „Ich habe die Rolle eines Mädchens gespielt, das schwanger war und zurück zur Schule gekommen ist, nachdem sie das Baby bekommen hatte. Das Publikum war ganz gebannt, weil sie nicht wussten, dass so etwas möglich ist.“ Die von Gertrude und den „Champions of Change“ verbreiteten Botschaften kommen an. Oft besucht sie auch Mädchen zu Hause, die ein Kind bekommen und deshalb die Schule abgebrochen haben. „Bis jetzt konnten wir alle dazu bewegen, wieder zur Schule zu gehen“, erklärt sie. Gertrude hat noch viel vor bei den „Champions of Change“: „Kürzlich haben wir alle ein Lied geschrieben, in dem wir erklären, warum es wichtig ist, die Schule abzuschließen. Aber für mich ist das Wichtigste, zu wissen, dass ich das Recht habe, selbst zu entscheiden, wie viele Kinder ich bekommen möchte und mit wem.“

Für Gertrude ist dieses Wissen inzwischen selbstverständlich. Für viele andere Mädchen auf der Welt noch nicht. Aber das können wir ändern. Auch du kannst eine „Heldin der Veränderung“ werden und einem Mädchen wie Gertrude eine Chance geben – mit einer Patenschaft bei Plan International. Die ist nur einen Klick entfernt: www.plan.de

Hilf mit, werde Patin– und gewinne! Unter allen, die zwischen dem 4.11.2019 und dem 31.1.2020 eine Patenschaft abschließen und am Gewinnspiel teilnehmen, verlosen wir eine 10-Tage-Erlebnisreise nach Ruanda und Uganda (Rundreise und Besuch des Plan-Projektgebietes im Rahmen einer begleiteten Patengruppenreise) für eine Person inkl. Flug ab Frankfurt, Übernachtung und Transfer; Wert: ca. 3900 Euro.   Termin: 12. - 21 November 20, nach Verfügbarkeit.
Alle Infos und Teilnahmebedingungen findest du hier 

Themen in diesem Artikel