VG-Wort Pixel

Dieter Bohlen Pop-Titan verletzt sich beim Tennisspielen

Dieter Bohlen, hier 2019 in München, musste am Bein operiert werden.
Dieter Bohlen, hier 2019 in München, musste am Bein operiert werden.
© imago images/Plusphoto
Dieter Bohlen hat sich beim Tennisspielen verletzt und musste am Meniskus operiert werden.

"Leute, das passiert nur mir." Mit diesen Worten macht Dieter Bohlen (68) auf Instagram öffentlich, dass er sich einer Blitz-OP unterziehen musste. "Vor einem Jahr rechtes Bein kaputt, jetzt linkes Bein kaputt", erklärt der Pop-Titan in einem Beitrag auf der Social-Media-Plattform.

"Sport ist Mord"

Bohlen veröffentlichte dazu zwei Bilder. Eines zeigt ihn in einem Krankenhausbett, ein anderes mit seinem verbundenen, linken Bein. Er sei beim Tennisspielen umgeknickt. "Meniskus kaputt, Schnell-Op", führt der 68-Jährige weiter aus. Rund fünf Stunden nach der Operation sei er aber "schon wieder richtig fit. Mega." Zu Scherzen ist Bohlen auch bereits aufgelegt. "Sport ist Mord", schreibt er in einem beigefügten Kommentar.

Anfang 2021 hatte er sich am rechten Sprunggelenk und den Zehen verletzt. "Zu blöd zum Schlittenfahren", erklärte er damals bei Instagram. Er sei sich über den eigenen Fuß gefahren. "Die Zehen waren auf einmal nach hinten." Jetzt sei aber "alles wieder prima", er und seine Partnerin Carina übten "ganz neue Dance-Moves".

SpotOnNews


Mehr zum Thema