Donald Trump: Die Medienberichte über Melania gehen ihm auf den Geist

Facelift, Krankheit, Liebes-Aus? Alles Fake News, sagt Donald Trump und räumt mit den Gerüchten um die lange Abwesenheit seiner Melania auf.

"Die Fake-News-Medien waren so unfair und bösartig gegenüber meiner Frau und unserer großen First Lady Melania", beginnt Donald Trump (71, "Great Again!") einen seiner neuesten Posts auf Twitter. Sofort wird deutlich, was dem US-Präsidenten auf der Seele brennt. Seine Frau Melania Trump (48) war nach ihrer Nieren-Operation ganze 20 Tage von der Bildfläche verschwunden. Ein Umstand, der von der Presse und Öffentlichkeit natürlich sofort hinterfragt wurde - offenbar ein Dorn im Auge des 71-Jährigen.

Nun machte er seinem Unmut gegenüber den Medien Luft: "Während ihrer Genesung von der Operation berichteten sie alles, vom nahen Tod bis zum Facelift und dem Verlassen des Weißen Hauses (und mir) für New York oder Virginia." Das seien alles falsche Wahrheiten, sagt Trump, seiner Melania "geht es sehr gut!" Am Montagabend zeigte sich die First Lady tatsächlich erstmals wieder, als sie zu einem privaten Empfang im Weißen Haus einlud. Bilder von der Veranstaltung postete sie später auf ihrem Twitter-Profil.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.