VG-Wort Pixel

Donald Trump Ex-Präsident startet Online-Netzwerk "Truth Social"

Donald Trump will Twitter und Facebook Konkurrenz machen.
Donald Trump will Twitter und Facebook Konkurrenz machen.
© Stefani Reynolds/CNP/AdMedia/ImageCollect
Auf Twitter, Facebook und Instagram ist Donald Trump nicht mehr willkommen. Jetzt hat er sein eigenes Online-Netzwerk angekündigt.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (75) gründet ein neues Medienunternehmen, wie er bekannt gab. Damit will er im November auch eine eigene Social-Media-Plattform starten. In einem Statement der Trump Media & Technology Group (TMTG) heißt es Medienberichten zufolge, die Mission des Unternehmens sei es, sich gegen die "Big Tech"-Unternehmen des Silicon Valley zu wehren.

Das erste Projekt des neuen Unternehmens ist das soziale Netzwerk namens "Truth Social". Es werde im November als Testversion für "geladene Gäste" starten. Anfang des Jahres 2022 soll es landesweit online gehen. "Wir leben in einer Welt, in der die Taliban auf Twitter sehr präsent sind, aber euer amerikanischer Lieblingspräsident wurde zum Schweigen gebracht. Das ist inakzeptabel", so Trump in einer Erklärung. Auch ein Videodienst soll geplant sein.

In den großen sozialen Netzwerken darf er nicht mehr posten

Trump wurde Anfang des Jahres von Facebook und Twitter verbannt, nachdem er dort mit vermeintlich aufstachelnden Nachrichten dazu beigetragen haben soll, dass es am 6. Januar 2021 zu der gewaltsamen Erstürmung des Kapitols in Washington kam. Auch bei Instagram darf er keine Nachrichten teilen.

Der Ex-Präsident rief im Mai vorübergehend den eigenen Kurznachrichten-Blog "From the Desk of Donald J. Trump" ins Leben. Nach nur einem Monat wurde die Plattform wieder offline genommen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema