Dschungelcamp 2020: Todesfall überschattet die Show

Große Trauer im Dschungelcamp: Ein langjähriger Produktions-Mitarbeiter ist gestorben – in der Sendung wurde ihm gedacht. 

Die beiden Dschungelcamp-Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Letztes Video wiederholen

Und plötzlich rücken Spaß und Albernheit in den Hintergrund, Ekel-Prüfungen und Läster-Attacken sind egal: Ein Todesfall hat die RTL-Sendung "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" überschattet.

Am Ende der Donnerstagsausgabe des Dschungelcamps war eine Traueranzeige zu sehen. "Die Einblendung war ein Gedenken an einen großartigen Kollegen, der seit der ersten Staffel dabei war...", erklärte RTL anschließend auf Twitter.

Das Dschungelcamp-Team trauert um Kameramann Manni Friebe. Am Mittwoch ist er in Deutschland im Alter von 62 Jahren verstorben, teilte der Sender mit.

Die Moderatoren Daniel Hartwich (41) und Sonja Zietlow (51) hatten am Ende der Dschungelcamp-Folge (hier bei "TVNow") zuvor bereits darauf verzichtet, wie normalerweise an dieser Stelle zu plaudern und ihre üblichen Scherze zu machen, danach sei ihnen heute nicht, so Hartwich, "den traurigen Grund sehen Sie gleich".

Dann wurde die Traueranzeige im TV gezeigt. Auch Dschungelcamp-Autor Micky Beisenherz (42) verabschiedete sich mit einem emotionalen Post: "Manni Friebe. Toller Kameramann. Mann der ersten Stunde. Feiner Mensch. Wir alle werden ihn vermissen."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.