VG-Wort Pixel

Duell der Fantasy-Serien "Die Ringe der Macht" schlägt "House of the Dragon"

Amazons "Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" hat zum Start die Nase vor "House of the Dragon".
Amazons "Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" hat zum Start die Nase vor "House of the Dragon".
© Home Box Office/Amazon Studios
Im Duell der Fantasy-Serien trägt Amazons "Die Ringe der Macht" einen Sieg davon und sticht "House of the Dragon" aus.

Die großen Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder Disney+ geben in der Regel lediglich im Erfolgsfall Abrufzahlen zu ihren Serien und Filmen bekannt. Für den US-Markt ermittelt die Firma Nielsen allerdings unabhängig Zahlen, die als "Top 10 Streaming Liste" veröffentlicht werden. In diese Bestenliste fließen ausschließlich auf TV-Geräten gesehene Streaming-Shows ein. Zudem werden die Zahlen in Absprache mit den Streamingdiensten erst nach vier Wochen bekannt gegeben.

"Die Ringe der Macht" erklimmt Streaming-Thron

Daher hat Nielsen erst jetzt die "Top 10 Streaming Liste" für die Woche vom 29. August bis 4. September veröffentlicht. Und in diesem Zeitraum treten die beiden Fantasy-Serien "House of the Dragon" und "Die Ringe der Macht" erstmals in direkte Konkurrenz zueinander - mit einem deutlichen Sieger: Amazons "Herr der Ringe"-Serie erklimmt mit 1,3 Milliarden auf TV-Geräten angesehenen Minuten den Streaming-Thron. "House of the Dragon" landet mit 781 Millionen gestreamten Minuten lediglich auf Platz fünf, und noch hinter der Mutterserie "Game of Thrones". Wie "Variety" bemerkt, liegt die Zahl der angesehenen Minuten um 61 Prozent niedriger als beim großen Fantasy-Konkurrenten aus dem Hause Amazon.

Darum täuschen die "House of the Dragon"-Zahlen

Zu dieser Rangliste gilt es allerdings noch zu bemerken, dass "Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" ausschließlich per Stream angeschaut werden kann, während "House of the Dragon" neben Streams auf HBO Max auch im klassischen Kabelfernsehen auf dem Kanal HBO zu sehen ist. So schauten beispielsweise von den 9,9 Millionen Zuschauern am Premierenabend von "House of the Dragon" Ende August 3,2 Millionen - oder rund ein Drittel - die Serie auf HBO. Diese Zuschauerzahlen fließen aber nicht in Nielsens "Top 10 Streaming Liste" ein.

Dennoch stellt die Spitzenposition von "Die Ringe der Macht" für Amazons Streamingdienst einen großen Erfolg dar. Noch keine Prime-Video-Serie ist bislang auf der Nummer eins in den Streaming-Rankings von Nielsen debütiert. Hinzu kommt, dass die ersten beiden "House of the Dragon"-Episoden über den gesamten Erhebungszeitraum verfügbar waren, während die "Herr der Ringe"-Serie erst am 1. September startete. Die beiden ersten Folgen der Serie waren also lediglich für drei Tage und einige Stunden zum Anschauen verfügbar.

SpotOnNews

Mehr zum Thema