VG-Wort Pixel

Ed Sheeran So will der Pop-Megastar seinen CO2-Fußabdruck kompensieren

Ed Sheeran hat ein Herz für Tiere und die Natur.
Ed Sheeran hat ein Herz für Tiere und die Natur.
© Keith Mayhew/Landmark Media/ImageCollect
Ed Sheeran hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, seinen CO2-Fußabdruck zu kompensieren. Wie er das anstellen will, verrät er der BBC.

Ed Sheeran (30, "Bad Habits") versucht, "so viel vom Vereinigten Königreich zu renaturieren" wie er kann, um damit seinen CO2-Fußabdruck zu kompensieren. Wie genau er das anstellen will? "Ich versuche, so viel Land wie möglich zu kaufen und so viele Bäume wie möglich zu pflanzen," erklärt der britische Superstar im Gespräch mit BBC Radio London.

Dem Interview zufolge, aus dem unter anderem die "Daily Mail" zitiert, liebt Sheeran sein "Land und ich liebe die Tierwelt und die Umwelt". Angefangen habe er vor der eigenen Haustür - und ein Feld nahe seinem Zuhause kurzum in eine "Wildwiese" verwandelt. "Ich habe einen riesigen Bienenstock", verrät er. Und: "Ich habe diesen riesigen Teich mit Molchen darin, Salamandern und darin leben auch eine Grasschlange und Igel."

Job als Musik-Megastar ist "nicht wirklich nachhaltig"

Dass er sich mit seinem Vorhaben als beruflich bedingter Vielflieger durchaus angreifbar macht, ist dem 30-Jährigen bewusst. "Ich fühle mich, als würde mir jemand jedes Mal den Kopf abbeißen, wenn ich so etwas sage, weil mein Job nicht wirklich nachhaltig ist, da ich reise und in [unterschiedlichen, Red.] Städten spiele", gibt er zu. Wer als Person des öffentlichen Lebens Nachhaltigkeit anpreise, werde schnell zur Zielscheibe. "Plötzlich versuchen Leute, Dinge zu finden, die sie ihnen vorhalten können", stellt Sheeran fest. "Aber ich versuche mein Bestes." Wenn jeder das tue, "können wir alle etwas bewegen".

Das Anwesen des "Shivers"-Interpreten in der englischen Grafschaft Suffolk, das auch "Sheeranville" genannt wird, verfügt unter anderem über einen eigenen Pub, ein Aufnahmestudio, ein Baumhaus, ein Schwimmbad und ein Heimkino. Sheeran, der dort mit seiner Ehefrau Cherry Seaborn (29) und der gemeinsamen Tochter Lyra Antarctica (geb. 2020) lebt, pflanzte dort bereits zahlreiche Bäume, um sein Zuhause nachhaltiger zu machen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema