VG-Wort Pixel

Emma Stone Auf dem roten Teppich wird sie zur griechischen Göttin

Emma Stone bei der Premiere ihres Stummfilms "Bleat" in Athen.
Emma Stone bei der Premiere ihres Stummfilms "Bleat" in Athen.
© imago images/ZUMA Wire/Aristidis Vafeiadakis
Emma Stone erschien zur Premiere ihres neuen Kurzfilms in einem atemberaubenden Kleid, das sie wie eine griechische Göttin aussehen ließ.

Emma Stone (33) sorgte auf der Premiere ihres neuen Kurzfilms "Bleat" in der griechischen Hauptstadt Athen für Schnappatmung. Die Schauspielerin erschien auf dem roten Teppich in einem hellblauen Kleid, das sie wie eine Göttin aussehen ließ. Der fließende Stoff umspielte dabei ihre schlanke Silhouette. Die rosafarbenen Paillettenverzierungen sowie der auffällige rote Gürtel sorgten für einen Wow-Effekt.

Dezente Accessoires, auffällige Details

Das schulterfreie Dress hatte Fledermausärmel und bestach auf der Vorderseite durch zwei Bahnen Stoff, die dem Kleid etwas Besonderes verliehen. Ihre langen, braunen Haare trug Stone offen, beim Make-up setzte die Darstellerin auf dezente Smokey-Eyes und einen rosafarbenen Lippenstift. Die Schauspielerin lenkte die Aufmerksamkeit auf ihr atemberaubendes Kleid, indem sie sich für schlichte Accessoires in Form von dezenten, silbernen Reif-Ohrringen entschied.

Die 33-Jährige schritt gemeinsam mit Regisseur Yorgos Lanthimos (48) und Co-Star Damien Bonnard (43) über den roten Teppich der griechischen Nationaloper. Der Schwarz-Weiß-Stummfilm "Bleat" wurde 2020 in Griechenland, auf der Insel Tilos, gedreht.

SpotOnNews

Mehr zum Thema