VG-Wort Pixel

Emma Watson Seltener öffentlicher Auftritt bei der Paris Fashion Week

Emma Watson bei der Paris Fashion Week.
Emma Watson bei der Paris Fashion Week.
© getty/Christian Vierig/GC Images
Schauspielerin Emma Watson erschien in einem besonders eigenwilligen Outfit bei der Paris Fashion Week.

Die britische Schauspielerin Emma Watson (32, "Little Woman") zeigte sich bei einem ihrer selten gewordenen öffentlichen Auftritte in ihrer Geburtsstadt Paris, Frankreich. Zur Schiaparelli-Schau im Rahmen der Paris Fashion Week erschien sie in einem ungewöhnlichen Outfit.

Im ungewöhnlichen XXL-Kurzblazer

Das Ensemble bestand aus einem dunklen Kurzblazer mit XXL-Revers und betonten Schultern über einem weißen Button-up-Hemd mit Stehkragen. dazu kombinierte die Künstlerin eine Jeans mit Rissen am Knie und Dr. Martens Chelsea Boots sowie eine schwarze Handtasche mit goldenen Griffen.

Bei ihrer Frisur setzte Watson ganz auf den natürlich eleganten Pariser Stil: Ihr schulterlanges Haar war zu leichten Wellen frisiert. Ein roter Lippenstift, die mit Mascara getuschten Wimpern und das Rouge auf den Wangen ergänzten den Look perfekt.

Emma Watson bei ausgewählten Events

Zuletzt lief Emma Watson im März bei den BAFTA Awards 2022 über den roten Teppich. Damals trug sie eine elegante Robe von Oscar de la Renta - mit einem luxuriösen schwarzen Samt-Trägeroberteil und einem weißen Tüllrock - und funkelnden schulterlangen Ohrringen.

Davor zeigte sie sich in einem weiteren bemerkenswerten Look im Oktober 2021 bei der ersten Preisverleihung des Earthshot Prize - einem Umweltprogramm, das von Prinz William (40) und dem britischen Naturforscher Sir David Attenborough (96) gegründet wurde, um Lösungen für den Klimawandel anzuregen. Passend zum Thema der Veranstaltung trug Watson ein schwarz-weißes, maßgeschneidertes Upcycling-Hochzeitskleid von Harris Reed mit einem Oberteil aus Häkelspitze und Tüll zu einer ausladenden schwarzen Hose.

Sie äußerte sich zu den Gerüchten

Im Mai 2021 äußerte sich Emma Watson in den sozialen Medien zu Gerüchten, die über den Status ihrer Beziehung zu US-Geschäftsmann Leo Robinton (geb. 1989) und die Zukunft ihrer Karriere spekulierten.

"Liebe Fans, Gerüchte darüber, ob ich verlobt bin oder nicht, oder ob meine Karriere 'ruht oder nicht' sind Wege, um Klicks zu erzeugen, jedes Mal, wenn sie sich als wahr oder unwahr herausstellen", twitterte sie. "Wenn ich Neuigkeiten habe - ich verspreche, ich werde sie mit euch teilen."

Sie beendete ihre Tweets mit einem positiven Update inmitten der andauernden Corona-Pandemie und schrieb: "In der Zwischenzeit geht bitte davon aus, dass keine Neuigkeiten von mir nur bedeuten, dass ich die Pandemie ruhig verbringe, so wie die meisten Menschen - ich schaffe es nicht, Sauerteigbrot zu backen (!), kümmere mich um meine Lieben und gebe mein Bestes, um das Virus nicht zu verbreiten, das immer noch so viele Menschen betrifft."

Emma Watson wurde als Hermine Granger mit der "Harry Potter"-Filmreihe (2001-2011) zum Kinder- und Weltstar.

SpotOnNews


Mehr zum Thema