VG-Wort Pixel

Erstes ESC-Halbfinale Für diese Länder geht es im Finale weiter

Die Ukraine mit der Rap-Folk-Band Kalush Orchestra und "Stefania" steht im ESC-Finale.
Die Ukraine mit der Rap-Folk-Band Kalush Orchestra und "Stefania" steht im ESC-Finale.
© Imago Images/Lehtikuva
Das erste Halbfinale des Eurovision Song Contests ist am Dienstagabend über die Bühne gegangen. Diese zehn Länder wurden ins Finale gewählt.

Der 66. Eurovision Song Contest findet dieses Jahr im PalaOlimpico in Turin statt. Am Dienstagabend wurde dort das erste von zwei Halbfinals abgehalten. 17 Acts standen mit ihren Teilnehmer-Songs auf der Bühne, zehn qualifizierten sich in der Show unter der Moderation von Laura Pausini (47), Alessandro Cattelan (41) und Mika (38) für das Finale am kommenden Samstag (14. Mai).

Diese zehn ESC-Acts sind im Finale

Mit im Finale dabei sind die Schweiz mit Marius Bear und dem Song "Boys Do Cry", Armenien mit Rosa Linn und "Snap", Island mit Systur und "Með hækkandi sól", Litauen mit Monika Liu und "Sentimentai", Portugal mit Maro und "Saudade, saudade", Norwegen mit Subwoolfer und"Give That Wolf A Banana", Griechenland mit Amanda Georgiadi Tenfjord und "Die Together", Moldau mit Zdob și Zdub & Fraţii Advahov und "Trenuleţul", Niederlande mit S10 und "De Diepte" und die Ukraine mit dem Kalush Orchestra und "Stefania". Russland war nach dem Beginn des Kriegs in der Ukraine vom ESC ausgeschlossen worden.

Am Dienstag ausgeschieden sind damit Albanien mit Ronela und dem Song "Sekret", Lettland mit Citi Zēni und "Eat Your Salad", Slowenien mit LPS und "Disko", Bulgarien mit Intelligent Music Project und "Intention", Kroatien mit Mia Dimšić und "Guilty Pleasure", Dänemark mit Reddi und "The Show", Österreich mit LUM!X & Pia Maria und "Halo".

Für die Punktevergabe sind zur Hälfte Jurys aus den teilnehmenden Ländern verantwortlich, die andere Hälfte wird durch Televoting vom Publikum entschieden. Deutschland war am Dienstagabend nicht stimmberechtigt, dort darf erst beim zweiten Halbfinale am Donnerstag (12. Mai) gewählt werden. Die "Big Five", bestehend aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien und Gastgeber Italien, sind abseits der Halbfinals für das Finale gesetzt. Sie haben den größten Anteil am Etat der Europäischen Rundfunkunion (EBU). Im deutschen Vorentscheid "Germany 12 Points" hat sich Anfang März Malik Harris (24) mit seinem Song "Rockstars" durchgesetzt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema