VG-Wort Pixel

Estelle Harris "Seinfeld"-Star mit 93 Jahren verstorben

Estelle Harris ist mit 93 Jahren verstorben.
Estelle Harris ist mit 93 Jahren verstorben.
© imago/Picturelux
Durch "Seinfeld" wurde sie berühmt, nun ist Schauspielerin Estelle Harris im Alter von 93 Jahren in Kalifornien verstorben.

Trauer um Estelle Harris: Die Schauspielerin ist in Palm Desert, Kalifornien, im Alter von 93 Jahren gestorben. Das berichtet das US-Branchenportal "Deadline" unter Berufung auf die Familie des Stars. "Mit größter Trauer müssen wir bekannt geben, dass Estelle Harris heute Abend um 18:25 Uhr verstorben ist", teilte demnach ihr Sohn Glen Harris mit.

"Ihre Freundlichkeit, Leidenschaft, Sensibilität, ihr Humor, ihr Einfühlungsvermögen und ihre Liebe waren praktisch konkurrenzlos, und alle, die sie kannten, werden sie schrecklich vermissen", heißt es in dem Statement weiter.

Die Schauspielerin kam am 4. April 1928 in Manhattan als Estelle Nussbaum zur Welt. Nach einer Theaterkarriere startete sie ab Ende der 1970er Jahre in Hollywood durch. Erste Rollen hatte sie in "Kopf hoch" und "Es war einmal in Amerika". Es folgten Auftritte in "Harrys wundersames Strafgericht" und "Eine schrecklich nette Familie".

Sie wurde zum "Seinfeld"-Fan-Liebling

Berühmt wurde Harris dann unter anderem durch ihre "Seinfeld"-Rolle als Mutter von Jason Alexanders (62) Figur, Estelle Costanza. Ihre Stimme lieh Harris zudem der Mrs. Potato Head (Charlotte Naseweis) in den Animationsfilmen "Toy Story 2", "Toy Story 3" und "Toy Story 4". Darüber hinaus war sie bekannt für ihre Auftritte in der Sitcom "Hotel Zack & Cody".

Estelle Harris war von 1953 bis zu seinem Tod im Januar 2021 mit Sy Harris verheiratet. Sie hinterlässt US-Medienberichten zufolge drei Kinder, drei Enkel und einen Urenkel.

SpotOnNews

Mehr zum Thema