Evelyn Burdecki: Ihre Eizellen werden bald eingefroren

Evelyn Burdecki möchte Mutter werden, doch es fehlt der Mann. Die Trash-Ikone lässt ihre Eizellen einfrieren.

Die Trash-Ikone Evelyn Burdecki (31) möchte unbedingt Mama werden. Doch der Ex-Dschungelkönigin fehlt der richtige Partner an ihrer Seite. Seit der Trennung von Domenico de Cicco (36) gilt die 31-Jährige als Single. Im Gespräch mit RTL verrät Burdecki nun: "Ich möchte mir meine Eizellen einfrieren lassen!" Damit würden diese "für immer 31 bleiben und quasi noch taufrisch" sein, wenn sie zum Einsatz kommen. Am liebsten hätte sie "schon seit gestern vier bis sechs Kinder."

Ekel-Fund in Küche: Als er Forschern diese Kreaturen zeigt, wird ihm Angst und Bang

Sie habe darüber gelesen, sich ein wenig schlau gemacht und werde dies bald angehen. "Mensch, das mache ich, da es ja derzeit mit den Männern nicht so klappt und ich noch nicht weiß, wann ich denn nun endlich loslegen kann mit dem Kinderkriegen", erzählt Burdecki. Schon in Kürze wolle sie sich auf die Suche nach einer geeigneten Klink machen und schauen "wo ich meine Eizellen einmieten kann."

Das Social Freezing genannte Verfahren wurde in den vergangenen Jahren immer weiter optimiert. Das Zellmaterial wird dabei in flüssigen Stickstoff getaucht und kann anschließend über Jahrzehnte hinweg gelagert werden. Findet man einen geeigneten Samenspender, können die Eizellen anschließend aufgetaut und künstlich befruchtet werden.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.