VG-Wort Pixel

Fashion-Basics Fünf Teile, die jede Frau besitzen sollte

Herzogin Kate setzt bei öffentlichen Terminen häufig auf modische Klassiker.
Herzogin Kate setzt bei öffentlichen Terminen häufig auf modische Klassiker.
© imago images/i Images
Fünf Fashion-Basics reichen, um jedem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. Hier ein kleiner, modische Styleguide.

Das Styling soll auf den Punkt, aber dennoch lässig aussehen? Qualitativ hochwertige Fashion-Basics sind die Lösung. Welche das - neben einer perfekt sitzenden Bluejeans - sind, und wie Frau sie richtig kombiniert, klären wir hier. Denn mit diesen klassischen Basics lässt sich garantiert zu jeder Jahreszeit ein stilvoller Look kreieren.

Das weiße Shirt

Das schlichteste aller Basics: das weiße Kurzarmshirt aus Baumwolle. Egal, ob zum Blazer, zur Jeans oder zum Plissee-Rock, dieses Teil ist immer eine sichere Kombi. Was die Passform angeht, so bevorzugen die meisten Frauen einen geraden Schnitt mit Rundhalsausschnitt. Was wichtig ist, ist die Qualität - das weiße Shirt sollte hochwertig verarbeitet und aus 100 Prozent Baumwolle sein.

Die Hemdbluse

Ob als Kontrast zu wilden Mustern oder zur Boyfriend-Jeans im Used-Look: Die Hemdbluse aus Baumwolle eignet sich perfekt, um unruhigen Looks eine klassische Note zu verleihen. Dabei sollte Frau auf altbewährte Farben wie Weiß, Hellblau oder Rosa setzen. Die Hemdbluse lässt sich hervorragend mit anderen Basic-Stücken kombinieren und ist eine tolle Ergänzung zu markanten Key-Pieces, die im Fokus stehen.

Der Blazer

Blazer sind der modische Klassiker schlechthin, denn sie sind gleichermaßen elegant und casual. Stilikonen setzen dabei immer auf die traditionellen Blazerfarben Schwarz, Camel oder Navyblau. Herzogin Kate (39) entschied sich bei einem öffentlichen Auftritt für die taillierte Variante in Creme, die ihre schlanke Figur betonte. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass der Blazer vor allem an den Schultern perfekt sitzt und der Schnitt zur Figur passt. Ganz wichtig: Damit der Blazer seine Wirkung nicht verfehlt, sollte er aus hochwertigem Material wie etwa Schurwolle gefertigt sein.

Das kleine Schwarze

Noch ein Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen sollte: das kleine Schwarze, einst revolutioniert durch Coco Chanel. Es ist quasi das Pendant zum Herrenanzug und - bis auf Hochzeiten - zu jedem Anlass ein absolut stilsicherer Begleiter.

Eine Styling-Regel sollte Frau beim Tragen beachten: Je kürzer das Kleid, desto länger müssen die Ärmel sein. Was den Schnitt angeht, so ist man mit der A-Linie immer gut beraten. Für den Business-Look eignen sich eher Etuikleider in Schwarz, die sich bestens mit einem schmalen Taillengürtel und Pumps kombinieren lassen.

Der Rollkragenpullover

Hochgeschlossen, aber alles andere als zugeknöpft kommt der Rollkragenpulli daher. Er ist ein Essential für kühlere Herbsttage und lässt sich cool, lässig oder elegant kombinieren. Außerdem hat der Klassiker den Vorteil, dass er den Oberkörper optisch verlängert und Frau so größer wirken lässt. Enganliegende Rollkragenpullover aus Feinstrick gelten als eher klassische Variante und eignen sich ideal für praktische Layering-Looks. Die dünnen Oberteile lassen sich modisch unter Kleidern mit Kurzarm oder schmalen Trägern tragen, punkten aber auch in eleganter Kombination mit einem Blazer oder aber einem Mantel, wie ihn Herzogin Meghan (40) bei ihrem New-York-Besuch trug.

SpotOnNews

Mehr zum Thema