VG-Wort Pixel

Filmfestspiele von Venedig Diese Stars präsentieren 2022 ihre neuen Filme

Adam Driver (Bild von 2019) ist auch 2022 am Lido dabei.
Adam Driver (Bild von 2019) ist auch 2022 am Lido dabei.
© Shutterstock.com/Matteo Chinellato
Timothée Chalamet als Kannibale, Brendan Fraser als Wal: Viele starbesetzte Filme kämpfen in Venedig um den Goldenen Löwen.

Das Programm für die Internationalen Festspiele von Venedig 2022 steht. Und das hat es in sich. In den offiziellen Wettbewerb um den Goldenen Löwen gehen so viele schillernde, starbesetzte Filme wie selten zuvor.

Gleich viermal Netflix im Venedig-Wettbewerb

Am 31. August eröffnet "White Noise" das Festival. In der Verfilmung des Romans von Don DeLillo (85) spielt Adam Driver (38) einen Familienvater, der nicht nur wegen einer nahenden Giftgaswolke paranoid wird. Regie führt Noah Baumbach, der mit Driver bereits "Marriage Story" drehte.

"White Noise" ist der erste Netflix-Film, der die Festspiele von Venedig eröffnet. Zudem ist er einer von vier Filmen, den der Streamingdienst in den Wettbewerb schickt. Im Gegensatz zu den Filmfestspielen von Cannes hat Venedig keine Berührungsängste mit Netflix. Die drei weiteren Beiträge des Streamers sind "Bardo" vom mexikanischen Starrregisseur Alejandro González Iñárritu (58), "Athena" des Franzosen Romain Gavras (41) - und "Blonde". Ana de Armas (34) spielt darin Hollywood-Legende Marilyn Monroe.

Timothée Chalamet als Kannibale, Brandan Fraser als Wal

Mit Hugh Jackman (53) erwartet Venedig einen Topstar auf dem roten Teppich. Der Australier spielt die Hauptrolle in "The Son", einer losen Fortsetzung von "The Father" mit Anthony Hopkins (84).

Brendan Fraser könnte in Venedig ein Comeback feiern. Der lange untergetauchte "Die Mumie"-Star verkörpert in "The Whale" (53) einen grotesk dicken Mann. Regie führt Darren Aronofsky (53). Wie Jackman gilt Fraser mit dieser Rolle als ein früher Oscar-Favorit.

Grotesk klingt auch die Prämisse von "Bones and All": Timothée Chalamet (26) und Taylor Russell (28) spielen ein junges Paar mit kannibalistischen Neigungen. Regisseur ist Luca Guadagnino (50), der mit Chalamet bereits "Call Me by Your Name" drehte.

SpotOnNews

Mehr zum Thema