VG-Wort Pixel

Echte Powerfrau: Wird Florence die coolste Tatort-Kommissarin ever? 💪🏿


Die in Uganda geborene Schauspielerin Florence Kasumba wird künftig in Niedersachsen an der Seite von Maria Furtwängler Verbrecher jagen.

Sie hat raspelkurze Haare, eine Menge Power - und sie ist schwarz: Florence Kasumba wird die vielleicht coolste Tatort-Kommissarin ever!

Die in Kampala, Uganda, geborene und im Ruhrgebiet aufgewachsene Darstellerin wird eine feste Rolle an der Seite von Maria Furtwängler übernehmen. Aktuell entsteht gerade ihre erste Folge des Niedersachen-"Tatorts" namens "Born To Die", gab der Sender NDR bekannt. Und ja, Florence ist damit die erste schwarze Tatort-Kommissarin, die wir haben.

Lindholm wird strafversetzt

Gemeinsam mit Kommissarin Charlotte Lindholm wird sie künftig als Anaïs Schmitz auf Verbrecherjagd gehen - und zwar in Göttingen! Bislang spielen die Furtwängler-Tatorte zwar in Hannover, wird aber demnächst strafversetzt. In Göttingen trifft sie dann auf Anaïs Schmitz - eine dominante Ermittlerin, die mit ihr auf Augenhöhe arbeitet. Ob Florence' Tatort-Engagement dauerhaft ist, oder nur für einige Folgen, hat der NDR noch nicht verraten.

In Hollywood ist Florence schon ein Star

International konnte Kasumba schon gewaltige Erfolge verbuchen: Die 41-Jährige war in den Blockbuster-Filmen "Black Panther", "Wonder Woman" sowie "Avengers: Infinity War" an der Seite von Stars wie Robert Downey Jr. (53) und Benedict Cumberbatch (41) zu sehen. 

Komplett neu ist ihr das "Tatort"-Set übrigens nicht, denn bereits mehrfach war sie in unterschiedlichen Rollen in der Krimireihe zu sehen.

Für Powerfrau Florence läuft es aktuell wie geschmiert. Neben ihrer "Tatort"-Tätigkeit wird sie in der anstehenden Realverfilmung von "Der König der Löwen" der Hyäne Shenzi ihre Stimme leihen, nach Informationen der "Bild am Sonntag" wird sie zudem auch in den Fortsetzungen von "Black Panther" und "Wonder Woman" zu sehen sein.

Powerfrau Florence - wir freuen uns schon auf den ersten Tatort mit dir! 💪🏿

SpotOnNews

Mehr zum Thema