Floyd Mayweather: Er will abgesagten Bieber-Cruise-Kampf promoten

Floyd Mayweather ist nicht gerade up to date

Floyd Mayweather (42) scheint die Langeweile zu plagen. Dem US-Portal "TMZ Sports" erzählte der Ex-Profiboxer jetzt, dass er der richtige Mann wäre, um den Kampf zwischen Justin Bieber (25, "I Don't Care") und Tom Cruise (57, "Mission: Impossible") medienwirksam zu promoten. Schließlich bräuchte jeder große Kampf auch einen großartigen Promoter. Was der 42-Jährige offenbar nicht mitbekommen hat: Der Kampf wurde längst abgesagt.

Bieber hatte den Hollywood-Star im Juni dieses Jahres via Twitter zu einem öffentlichen Käfigkampf herausgefordert. Nach nur wenigen Tagen knickte der Musiker jedoch ein und ließ die Sache unter den Tisch fallen. Nach eigenen Angaben sei er zu dem Schluss gekommen, dass er keine Chance gegen Cruise haben würde. An Ex-Boxer Mayweather scheint diese Information jedoch vorbeigegangen zu sein.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.