VG-Wort Pixel

Frankie Muniz: Schlimmer geht es immer


Frankie Muniz ist ein Pechvogel

Harte Woche für Frankie Muniz (32, "Malcolm mittendrin"). Seinem Twitter-Account kann man einige unschöne Erlebnisse entnehmen: Zuerst musste er seinen Onkel beerdigen und dafür insgesamt 45 Stunden hin und zurück fliegen. Die Reise hatte ihn schon mitgenommen, doch zuhause angekommen stellte er fest, dass "vier der fünf Stockwerke von meinem Sandsteinhaus unter drei Fuß Wasser stehen". Die Überflutung entstand, weil seine Katze in seiner Abwesenheit den Wasserhahn betätigte, wodurch das gesamte Hab und Gut des Schauspielers zerstört wurde.

Der US-Amerikaner sah sich also gezwungen, in einem Hotel zu übernachten. Zu allem Überfluss wurde er dort dann noch von einem Feueralarm geweckt... Nach dem ganzen Horror ist es mehr als verständlich, dass Muniz in den letzten Tagen mehr geweint hat, "als in meinem ganzen Leben bisher". Seine Fans bittet er nun um Unterstützung.

SpotOnNews

Mehr zum Thema