Frisuren-Trends: Welche Hairstyles sind 2019 out und welche sind in?

Was in oder out ist, unterliegt einem ständigen Wandel. Diese Frisuren verabschieden sich 2019 und machen Platz für Alternativen.

Während eine gesunde Wallemähne niemals aus der Mode kommt, ändern sich die Haarschnitte, Farbtrends und Stylings von Saison zu Saison. Letzen Sommer überraschten Stars wie Kylie Jenner (21) und Lena Meyer-Landrut (27) noch frechen Bobs auf Kinnlänge, jetzt trägt ihn halb Hollywood knapp über der Schulter. Welche Frisuren sind sonst noch out, wo wird der Scheitel jetzt getragen und welche Farben und Techniken geben 2019 den Ton an? Hier gibt es die Antworten...

Kinnlanger Bob wird durch Long Bob ersetzt

Wie schon erwähnt, hat der Bob auf Kinnlänge unter Trendsettern nach mehreren Saisons nun endgültig ausgedient. Statt der hierfür typisch akkuraten Schnittführung ist nun die mittellange Version der Bobfrisur angesagt. Am besten mit sanften Wellen im lässigen Undone-Look. Wer einen Pony hat und diesen rauswachsen lassen möchte, kann dies mit diesem Haarschnitt 2019 auf trendsichere Art erledigen. Und der Long Bob hat noch einen entscheidenden Vorteil: Er funktioniert mit wirklich jeder Haarstruktur und passt zu allen Gesichtsformen.

Lange Ponys werden durch Baby Bangs ersetzt

Während der Pony in den letzten Saisons am besten bis zu Augenbrauen ging und von lässigen Fransen geprägt war, feiern 2019 Baby Bangs ein Comeback. Auch bekannt als Mini-Pony oder Micro-Fringe endet der Pony weit über den Augenbrauen und lässt in etwa die Hälfte der Stirn frei, was für einen sehr markanten Look sorgt. Dabei kann er leicht fransig oder kompakt geschnitten werden. Man ahnt es - dieser Pony bedarf einiger Styling-Kniffe und ist nichts für feines Haar.

Weiche Kurzhaarschnitte statt kantige Undercuts

Der markante Undercut verschwindet 2019 von der Bildfläche und wird von femininen Kurzhaarfrisuren, allem voran dem Pixie-Cut, abgelöst. Dabei sind weiche und fedrige Schnittführungen dominant, so dass der Look Leichtigkeit in der Gesamt-Optik suggeriert.

Kompakte Pastelltöne statt Balayage-Look

Der mehrfarbige Balayage-Look kommt 2019 nicht mehr zum Einsatz, ab sofort sind gedeckte Pastelltöne der neue Farbtrend. Besonders angesagt sind dabei einheitliche, softe Tönen wie etwa Rosa und Aprikose. Auch bei den Blondtönen hat sich ein Kontrast ergeben und aschige Platintöne werden 2019 von cremig-weiche Nuancen wie beispielsweise Beige-Blond abgelöst.

Lässiger Pferdeschwanz statt aufwendiger Hochsteckfrisur

Aufwendige Hochsteck- und Flechtfrisuren trägt 2019 keiner mehr. Dafür bleibt uns der lässig gebundene Pferdeschwanz auch 2019 als ein Styling-Trend erhalten, ebenso wie der hohe Dutt. Was die Hairdos ausmacht? Sie wirken ungewollt und sind schnell und einfach gestylt.

Video-Tipp: Dieser 6-cm-Trick verrät die perfekte Frisur für dich

Der 6-Zentimeter-Trick verrät die perfekte Frisur für euch!
kao / SpotOnNews

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.