Gal Gadot: Sie mimt Titelheldin im Holocaustdrama "Irena Sendler"

Die polnischen Nationalheldin Irena Sendler rettete während des Holocausts unzählige Menschen - Gal Gadot wird sie auf der Leinwand spielen.

Von der Comicheldin "Wonder Woman" zur realen Lebensretterin: Die israelische Schauspielerin Gal Gadot (34) wird in ihrem nächsten Filmprojekt die Rolle der Irena Sendler verkörpern, wie die US-Seite "Variety" vermeldet. Gadot wird das Holocaustdrama mit ihrem Mann, Jaron Varsano (44), und der gemeinsam gegründeten Produktionsfirma Pilot Wave zudem höchstpersönlich auf die Leinwand bringen. Für das Skript soll demnach Justine Juel Gillmer ("The 100") verantwortlich zeichnen.

Irena Sendler (1910-2008) gilt nicht nur in ihrer polnischen Heimat als Heldin. Während des Holocausts rettete sie unter großem Risiko für ihr Leben Schätzungen nach rund 2500 jüdische Kinder vor dem sicheren Tod, indem sie sie vor den deutschen Besatzern in Sicherheit schmuggelte. Selbst als die Gestapo sie unter Folter verhörte, soll sie laut der Biografie "Die Mutter der Holocaust-Kinder" keine Informationen preisgegeben haben.

Einzigartige Courage

Kurz vor ihrer geplanten Hinrichtung 1943 konnte sie gerettet werden und lebte bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs im Untergrund. Sendler wurde 98 Jahre alt und 2007 und 2008 für den Friedensnobelpreis nominiert, den sie - zum Unverständnis vieler - aber in beiden Fällen nicht gewinnen konnte.

Bereits 2009 wurde die Lebensgeschichte der mutigen Frau verfilmt. Im Fernsehfilm "The Courageous Heart of Irena Sendler" verkörperte Oscar-Gewinnerin Anna Paquin (37, "Das Piano") die mutige Polin. Wann mit Gadots "Irena Sendler" zu rechnen sein wird, ist bislang noch nicht bekannt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.