Game of Thrones: Für das Finale lassen die Fans die Arbeit ausfallen

Das Ende von "Game of Thrones" steht bevor: Einer neuen Umfrage zufolge lassen Millionen von Fans sogar die Arbeit dafür sausen.

Das lang ersehnte Finale von "Game of Thrones" steht bevor. Einer neuen Umfrage zufolge wird das auch Auswirkungen auf die Produktivität an den Arbeitsplätzen haben. Der Studie des Workforce Institute of Kronos zufolge wollen etwa 10,7 Millionen US-Amerikaner für die neue und finale Folge der Kultserie, die in den USA am Sonntagabend veröffentlicht wird, an diesem Tag die Arbeit sausen lassen und sich frei nehmen. Die meisten der betroffenen Fans, die in der Regel sonntags arbeiten müssen, haben demnach vor, sich krank zu melden oder einen Last-Minute-Urlaubstag einzulegen.

Doch auch diejenigen, die am Montag nach dem Finale in den USA an ihrem Arbeitsplatz auftauchen werden, werden nicht wie sonst ihren Tätigkeiten nachgehen: Der Umfrage zufolge rechnet eine Vielzahl an Arbeitnehmern damit, am Montag zu spät zu kommen, ausnahmsweise von zuhause aus zu arbeiten oder weniger produktiv zu sein als normalerweise. Insgesamt sind 27,2 Millionen der Befragten davon überzeugt, dass das Finale von "Game of Thrones" einen direkten Einfluss auf ihre Pflichten als Arbeitnehmer haben werde.

Ein Drittel der erwerbstätigen Erwachsenen, die an der Umfrage teilgenommen haben, gaben an, sich das Finale am Sonntagabend ansehen zu wollen. Dem Bericht zufolge könnte die letzte Folge von "GoT" dadurch zu einem der zehn meist gesehenen Serienfinalen in der Fernsehgeschichte werden.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.