VG-Wort Pixel

Game of Thrones: Wie ein Kaffeebecher für Aufsehen sorgt


In der aktuellen Folge von "Game of Thrones" hat sich ein Gegenstand eingeschlichen, der nicht wirklich in die Welt von Winterfell passt.

Ein Becher wird unfreiwillig zum Star: In der vierten Folge der achten Finalstaffel von "Game of Thrones" (in Deutschland auf Sky) hat es ein (zu) modernes Requisit vor die Kamera geschafft. Während Jon Schnee (Kit Harington), Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) und Co. in einer Szene Pläne für den Sturz des Thrones schmieden, steht ein Coffee-to-go-Becher, der stark der Variante des Kaffeeriesen Starbucks ähnelt, vor Daenerys auf dem Holztisch.

Durch die hellbraune Pappe und dem düsteren Ambiente könnte der Becher auf dem Tisch fast übersehen werden, doch spätestens, wenn der Blick auf den weißen Deckel schweift, ist er entlarvt. So haben auch einige Twitter-User den ungewöhnlichen Tischschmuck entdeckt und Fotos und kleine Clips der besagten Szene veröffentlicht.

Während einige User sich mit Kommentaren wie "Hat jemand seinen Starbucks-Becher vergessen?" oder "Sponsored by Starbucks" über die Szene lustig machen, sind andere von dem nachlässigen Fehler der "GoT"-Produzenten enttäuscht. Ein Nutzer schreibt etwa: "Bei so einem großen Budget. Da muss es doch möglich sein, die Aufnahmen vernünftig kontrollieren zu lassen."

SpotOnNews

Mehr zum Thema