George H. W. Bush: Mit 94 Jahren noch eine coole Socke

George H. W. Bush ist ein Fan ausgefallener Socken. Das bewies er einmal mehr, als ihn sein Nachfolger Bill Clinton besuchte.

George H. W. Bush (94) weiß, wie er seine Gäste glücklich macht. Der 94-Jährige wurde am Montag von Bill Clinton (71) besucht. Die beiden ehemaligen US-Präsidenten schienen dabei jede Menge Spaß gehabt zu haben. Auf dem Twitter-Account von Bush findet sich ein Bild des Treffens, auf dem Clinton auf die Füße seines Amtsvorgängers zeigt. Auf Bushs blau-schwarzen Socken ist Clintons Gesicht zu sehen.

"Besonderer Besuch heute von einem großartigen Freund - und jetzigem Bestsellerautor. Glücklicherweise hatte ich ein frisch gewaschenes Paar von Bill-Clinton-Socken, um den Anlass zu feiern", heißt es im Kommentar zum Bild. Clinton bedankte sich dafür ebenfalls auf dem Kurznachrichtendienst: "Nach Maine zu fahren und Zeit mit dir zu verbringen, ist eine meiner schönsten Zeiten im Jahr. Schön, dich zu sehen."

Ein neues Familienmitglied

George Bush, der seine Liebe zu ausgefallenen Socken immer wieder gerne zur Schau stellt, hatte aber noch mehr Grund zur Freude. Auf Twitter ist ein weiteres Foto mit Clinton zu sehen, auf dem Boden vor dem 71-Jährigen liegt dabei ein Hund. "Es ist mir eine große Freude, das neueste Mitglied unserer Familie, 'Sully', zu begrüßen, ein wunderschöner und sehr gut ausgebildeter Labrador von @AmericasVetDogs", heißt es zu dem Schnappschuss.

Seit dem Tod seiner Frau Barbara (1925-2018) im April ist Bush mehrmals im Krankenhaus gewesen. Anfang Juni war er wegen Problemen mit dem Blutdruck behandelt worden, Ende April musste eine Infektion bekämpft werden.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.