Germany's next Topmodel: Diese Kandidatinnen sorgten für Wirbel

In der Castingshow "Germany's nex Topmodel" sorgten schon einige Kandidatinnen für Wirbel. Diese Nachwuchsmodels vergisst wohl niemand.

Dieses Jahr sucht Heidi Klum (46) zum 15. Mal "Germany's next Topmodel". In den vergangenen Staffeln haben einige Kandidatinnen für Aufsehen gesorgt - sei es durch Tränenfluten, Zickereien oder verrückte Persönlichkeiten. Diese legendären "GNTM"-Kandidatinnen bleiben in Erinnerung.

Heidi Klum tanzt mit Tochter Leni

Tränen

In puncto Tränenausbrüche konnte ihr so schnell keiner etwas nachmachen: Gisele Oppermann (32). Das Model mit brasilianischen Wurzeln hielt ihre Mistreiterinnen und Heidi Klum in der dritten Staffel auf Trab. Mal waren es Kakerlaken in der Model-Unterkunft, mal ein Shooting in luftigen Höhen oder ein tierischer Partner, der Oppermann zum Heulen brachte. "Leider habe ich heute schon wieder so eine schlechte Laune", wurde zum geflügelten Satz. Am Ende reichte es immerhin für den sechsten Platz. Und: 2019 brachte Oppermann ihr "Heulsuse"-Image eine Teilnahme beim RTL-Dschungelcamp ein.

Auch Kandidatin Zoe Saip konnte ihre Tränen meist nicht zurückhalten. Der Österreicherin setzte insbesondere der Streit mit Freundin und Mistreiterin Victoria Pavlas, das Umstyling, bei dem sie einen gewöhnungsbedürftigen Haarschnitt verpasst bekam, und anstrengende Shootings zu. Saip schaffte es 2018 immerhin auf Platz zehn und ist heute als Model und Influencerin tätig.

Zickereien

Die beiden führten lange Zeit die Riege der größten "GNTM"-Zicken an: Fiona Erdmann (31) und Tessa Bergmeier (30). Fiona Erdmann machte sich in Staffel zwei mit ihrem extremen Ehrgeiz unbeliebt - es folgten zahlreiche Zickereien mit ihren Mitstreiterinnen. "In unserer Staffel wurde ich von Anfang an als total gemeine Zicke hingestellt", klagte Erdmann nach ihrer Teilnahme bei der Show - ihrer Karriere hat es nicht geschadet. Sie ergatterte Jobs als Moderatorin und Schauspielerin, nahm am Dschungelcamp teil und zierte das "Playboy"-Cover. Tessa Bergmeier wurde 2009 als selbstbewusste Drama-Queen bekannt. Als sie den Mittelfinger in die Kamera hielt, musste sie die Show verlassen. Heute lässt Bergmeier ihre Fans an ihrem Mutter-Dasein mit zwei Töchtern teilhaben.

"Austria's next Topmodel" Larissa Marolt (27) wurde 2009 kurzerhand von Heidi Klum in die deutsche Ausgabe des Formats gebracht. Die Kandidatinnen beäugten den Neuankömmling kritisch - und Marolt entpuppte sich als ehrgeiziges Nachwuchsmodel, das bei Shootings gerne ihre Ansprüche deutlich macht. Marolt sicherte sich den achten Platz - und eine Teilnahme im Dschungelcamp. Auch Nathalie Volk (23), die 2014 an der Castingshow teilnahm, machte ihren Konkurrentinnen schnell klar, dass sie in dem Format nicht auf der Suche nach Freundinnen sei. Mit ihrem vermeintlich arroganten Gesichtsausdruck machte sie sich schnell als überambitionierte Zicke einen Namen. Nach ihrer "GNTM"-Teilnahme, sie belegte den vierten Platz, sorgte sie mit ihrer Beziehung zu dem 39 Jahre älteren Frank Otto (62) und einer Dschungelcamp-Teilnahme für Aufsehen.

Jüngst sorgte Jasmin "Joy" Cadete (18) für Wirbel: In der Staffel von 2019 legte sie sich mit Konkurrentin Lena an. Der Streit zwischen den zwei Kandidatinnen eskalierte so weit, dass ProSieben einen Vorfall zwischen den beiden nicht sendete. "Ihr habt euch geschlagen?", fragte Klum danach fassungslos in die Runde - und schickte Jasmin nach Hause.

Verrückte Persönlichkeiten

Nicht nur mit Zickereien und Tränenausbrüchen, auch mit skurrilen Persönlichkeiten konnten Kandidatinnen in Erinnerung bleiben: Gina-Lisa Lohfink (33) war 2008 in der dritten Staffel zu sehen. Die platinblonde Hessin schaffte es nur auf den zwölften Platz, doch durch ihre flotten Sprüche wie "Zack die Bohne" sowie ihr modeluntypisches Aussehen und Verhalten sorgte sie für eine angenehme Abwechslung. Auch Busenfreundin und Casting-Kollegin Sarah Knappik (33) konnte neben Lohfink durch forsches Auftreten und Heul-Einlagen in Erinnerung bleiben. Nach "GNTM" ging es für sie ins "Dschungelcamp", zu "Promi Shopping Queen", zu "Promi Big Brother" und zum "Promi-Dinner".

"Ohne Tasche keine Competition" - Mit diesem Spruch, den sie an den damaligen Juror Bruce Darnell (62) richtete, wurde Denise Dahinten zur "GNTM"-Kultfigur, trotzdem reichte es für das brünette Nachwuchsmodel 2007 nur für einen zehnten Platz. Nach der Castingshow zog es die 28-Jährige nach Rio de Janeiro, wo sie Modedesign studierte und vom eigenen Label träumte. Mittlerweile hat sich Dahinten weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Ebenfalls mit ihrer schrillen Art konnte Klaudia Giez, durch eine Erfindung von Heidi Klum besser bekannt als "Klaudia mit K", begeistern. Die Frohnatur belegte 2018 den siebten Platz, in der Finalshow wurde sie als Publikumsliebling mit dem Ehrenpreis "Best Personality" bedacht.

Das Murmeltier-Maskottchen Herbert, ein Geschenk ihres 28 Jahre älteren Ehemanns Thomas, war 2019 Theresia Fischers ständiger Begleiter. Die älteste Kandidatin (27) stach mit ihrer etwas sonderbaren, aber stets gut gelaunten Art aus dem Kandidatinnen-Feld heraus. Höhepunkt ihres "GNTM"-Daseins: Bei einer Performance in einem Nachtklub parodierte sie Heidi Klum - mit Tom-Kaulitz-Tattoo auf der Schulter und gewohnt piepsiger Stimme. Theresia scheiterte kurz vor dem Einzug in die Top 10. Es folgte eine Teilnahme bei "Promi Big Brother".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.