VG-Wort Pixel

"Schwanger oder Dick?" - RTL reagiert auf Shitstorm zu neuer Show

Schwanger oder Dick?
© SunnyMeansSixteen / Shutterstock
Riesen-Aufregung um eine neue TV-Show bei RTL: In der Sendung "Darf er das?" von Comedian Chris Tall sollten Kandidaten erraten, ob Frauen schwanger sind - oder "einfach nur dick". Natürlich kam es zum Shitstorm - mit Folgen.

Wer denkt sich sowas nur aus, mag man denken, wenn man das erste Mal von diesem Showkonzept hört: Kandidaten sitzen in einem Fernsehstudio, vor ihnen steht eine Frau auf einem Podest. Die Aufgabe: Die Teilnehmer der Sendung sollen erraten, ob die Frau ein Kind erwartet, oder einfach eine kurvige Figur hat.

"Schwanger oder Dick?" hieß ein Spiel, mit dem RTL für die neue Show "Darf er das?" von Comedian Chris Tall geworben hat. In der Show soll bewusst provoziert und Grenzen sollen überschritten werden - alles unter dem Deckmantel der Satire.

Zu sehen waren die Szenen bereits letzte Woche als Ankündigung für die Sendung. Die Folge: Ein veritabler Shitstorm gegen den Sender. Die "bewusst provozierende" Frage kam beim Publikum alles andere als gut an: "Klar darf man "dick oder schwanger" spielen - man ist dann halt ein Idiot", schreibt zum Beispiel jemand bei Twitter. Ein anderer User bringt sein Unverständnis RTL gegenüber so zum Ausdruck: "Wie schafft ihr es, den Müll, den ihr so schon sendet, so dermaßen zu untertreffen? Bodyshaming, Sexismus, Entmenschlichung."

RTL zieht die Notbremse

Am Samstag wurde "Darf er das?" dann auf RTL ausgestrahlt. Doch die Zuschauer bekamen die umstrittene Szene nicht zu Gesicht: Das "Schwanger oder dick?"-Spiel wurde aus der Sendung geschnitten und nicht gezeigt. Stattdessen mussten Kandidaten allerdings in "Homo oder Hetero?" raten, ob ein Mann auf Frauen steht, oder schwul ist. Ob das viel besser war?

Das sagt Chris Tall zum Shitstorm

Auch Show-Gastgeber Chris Tall hat sich mittlerweile geäußert. Auf Instagram schreibt er: "Wir haben (...) ein Spiel gespielt, welches sich mit Vorurteilen gegenüber Menschen befasst. Dabei erkläre ich in der Sendung eindeutig, was wir erreichen wollen, nämlich: Vorurteile bloßstellen, Vorurteile, die Jeder von uns hat. Außerdem wollten wir unsere Klischees überprüfen und schauen, ob man Menschen oberflächlich nur durch Äußerlichkeiten bewerten/einschätzen kann. Das wenig überraschende Ergebnis in der Show: nein, kann man nicht."

Außerdem verteidigt sich der Entertainer wie folgt: "Zu keiner Zeit hatten oder haben wir vor, Menschen bloßzustellen oder zu diskriminieren! Ihr wisst, nach meinem Dafürhalten müssen Witze grundsätzlich über Jede und Jeden möglich sein. Falls ich jedoch jemanden tatsächlich durch meinen Humor verletzt haben sollte, bitte ich um Entschuldigung."

Videotipp: "Ich bin schwanger" - sie will ihren Freund reinlegen, doch dann folgt der große Schock!


Mehr zum Thema