VG-Wort Pixel

#WitsBeforeTits: Wir wollen mehr Frauen mit Grips!

#WitsBeforeTits: Wir wollen mehr Frauen mit Grips!
© Feminista
Das Bild-Girl wirkt wie ein Relikt aus grauer Vorzeit. Eine Petition will nun moderne Frauen in die Zeitung hieven - und ihr könnt dabei helfen!

Beatrices letztes Mal? "Vorgestern"

Boxenluder, Bild-Girl, Blondinenwitze: In Zeiten von #empowerment und #MeToo endlich Schnee von gestern, oder? Schön wär’s!

Das Bild-Girl ist zwar 2012 von der Titelseite ins Innere der Zeitung gewandert, aber nach wie vor geht es bei ihm nur um das eine: Brüste.

Kleines Beispiel gefällig? Das aktuelle Bild-Girl Beatrice etwa sagt stolz:

“Meine Brüste geben mir Selbstbewusstsein!“

Zu ihrem Oben-ohne-Foto muss das „Mädchen von nebenan“ dann noch Fremdschäm-Fragen beantworten wie:

„Was sagt Papi, wenn er mich als Bild-Girl sieht?“

Darauf Beatrice: „... er fällt aus allen Wolken.“ Außerdem erfährt der interessierte Leser noch, wann ihr „letztes Mal“ war, nämlich „vorgestern“.

"Grips statt Titten", Ausstrahlung statt Aussehen!

Was sich schon lange wie ein Relikt aus sehr verstaubten Zeiten anfühlt, könnte langsam mal einem moderneren Frauenbild weichen. Das finden auch die Macher/innen des politischen Unisex-Parfüms Feminista, das die Stereotypen in der Beauty-Industrie bekämpfen will und mit einem Teil der Erlöse feministische Projekte unterstützt.

Per Petition plant Feminista nun eine "freundliche Übernahme" des Bild-Girls: Darin wird die Zeitung aufgefordert, Feminista vier Wochen lang zu erlauben, die Rubrik ihres „Mädchens von nebenan“ neu gestalten zu dürfen. Zusammen mit dem Fotografen Peter van Heesen will Feminista zeigen, wie attraktiv Frauen mit Grips sein können. Bei #WitsBeforeTits soll es nicht um Brüste gehen, sondern um Köpfchen; nicht um Aussehen, sondern um Frauen mit Ausstrahlung und Ansage.

Die Nackte in der britischen "Sun" wurde 2015 abgeschafft - per Petition

Vorbild ist eine Online-Petition aus Großbritannien, die 2015 erreichte, dass die Boulevard-Zeitung „The Sun“ das nackte Mädchen von Seite 3 abschafft – sie wurde mehr als 200.000 Mal unterschrieben.

Allerdings ist es nicht das erklärte Ziel von Feminista, nackte Frauen für immer aus der Zeitung zu verbannen. "Feminismus sollte immer die Freiheit beinhalten, genau das zu tun, was man möchte", heißt es in der Petition - und das kann eben auch sein, als Frau dem Bild-Leser seine Brüste zu zeigen und dabei 500 Euro zu verdienen.

Change.org: Hier könnt ihr unterschreiben

Feminista sammelt nun 100.000 Unterschriften, um das vierwöchige Takeover des Bild-Girls zu erreichen. Macht mit! Bei change.org könnt ihr unterschreiben.


Mehr zum Thema