VG-Wort Pixel

Supermarkt-Revolution - nie wieder an der Kasse anstehen!


Es klingt ein bisschen wie Science Fiction - aber auch verdammt praktisch: Du gehst in den Supermarkt, packst alles ein, was du brauchst, und gehst einfach wieder raus! In wenigen Wochen soll das möglich werden - dank Amazon!
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ja, genau, Amazon! Der Online-Shop! Der Versandriese geht unter die Supermarkt-Betreiber und macht dabei alles anders, als wir es kennen. Eine neue, streng geheime Technologie macht's möglich: Einkäufe einpacken, rausgehen - fertig!

Amazon verspricht nicht weniger, als dass wir nie wieder in der Kassenschlange stehen müssen.

Wie funktioniert Amazon Go?

Klingt ja alles ganz super - aber wie machen die das? Leider lässt sich Amazon nicht ganz in die Karten schauen. Klar ist nur: Beim Reinkommen in den Markt scannt man einen Code auf seinem Handy. Dann kann man das Handy wegstecken und nach Herzenslust einkaufen.

Ein intelligentes System, bestehend aus Algorithmen und Technik, die auch in selbstfahrenden Autos verbaut ist, erkennt, was du aus dem Regal nimmst und einpackst.

Beim Rausgehen wird dann automatisch dein Einkauf zusammengerechnet und der Betrag von deinem Amazon-Konto abgebucht.

Amazon Go startet Anfang 2017, zunächst in Amerika. Der Handelsriese plant zunächst satte 2000 Filialen. Wann die Science-Fiction-Läden auch nach Deutschland kommen, ist noch nicht klar.

fm

Mehr zum Thema