Australier umjubeln die Kanzlerin

Angela Merkel hat im fernen Australien offenbar viele Fans. In Brisbane wurde sie auf der Straße gefeiert wie ein Popstar.

Angela-Merkel-Fans: Australier umjubeln die Kanzlerin
Letztes Video wiederholen

Video: Angela-Merkel-Fans in Brisbane

Dass sich Staatschefs unters Volk mischen, kommt eher selten vor. Auch Angela Merkel ist nicht gerade bekannt dafür, dass sie mit Menschen auf der Straße quatscht oder Autogramme gibt. Vermutlich fehlt dafür in der Regel einfach die Zeit.

Umso erstaunlicher war der Auftritt der Kanzlerin im australischen Brisbane, wo am Wochenende der G-20-Gipfel stattfand. Auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel im Szeneviertel Caxton Street legte Merkel spontan einen Zwischenstopp in einem Pub ein. Vielleicht lag es an den Menschen, die ihr auf der Straße zujubelten, vielleicht brauchte sie auch nur ein bisschen Abwechslung nach der langen Reise - jedenfalls gab sich die Kanzlerin locker, schüttelte Hände und posierte für Handy-Selfies. So fröhlich haben wir sie seit der Weltmeisterschaft in Brasilien nicht mehr gesehen.

Die Australier waren begeistert von der volksnahen "Angie". Das Pub legte extra den Nena-Song "99 Luftballons" auf, und in den sozialen Netzwerken lobten die Menschen, dass sie "so süß" sei für eine derart mächtige Politikerin. Für den australischen "Courier Mail" gehörte der Merkel-Auftritt zum "überraschendsten Moment" des G20-Gipfels.

Die Bodyguards der Kanzlerin nahmen es locker. Allerdings räumten sie laut Zeit.de ein: "Normalerweise macht sie so etwas nicht." Schön, dass Staatschefs auch mal vom Protokoll abweichen. Nur das Bier, das ihr angeboten wurde, das schlug Merkel aus.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.