Champions League: Wolfsburg bejubelt den Sieg

Sensation im Frauenfußball und Jubel in Grün: Der VfL Wolfsburg hat die Champions League gewonnen - gegen Gegnerinnen, die als unschlagbar galten.

So sehen Siegerinnen aus: Die Spielerinnen vom VfL Wolfsburg haben gerade die Champions League im Frauenfußball gewonnen - was für eine Sensation! Nun feiern die siegreichen "Wölfinnen" ausgelassen, mit dem Champions-League-Pokal und Konfetti in Wolfsburg-Grün.

Die Wolfsburgerinnen waren als krasse Außenseiterinnen ins Champions-League-Finale gestartet. Immerhin hieß der Gegner Olympique Lyon, und die Französinnen hatten die Champions League nicht nur 2012 gewonnen, sondern auch schon 2011. Und: Sie waren seit 95 Pflichtspielen in Folge ungeschlagen.

Es schien ein ungleiches Duell zu werden, ein Kampf David gegen Goliath. Zumal die Wolfsburgerinnen vor dieser Saison noch nie einen Titel geholt hatten.

Aber die Wolfsburgerinnen spielten mit Leidenschaft, sie kämpften. Und hatten in der 74. Minute ein bisschen Glück, als die Schiedsrichterin auf Handspiel der Französinnen im Lyoner Strafraum entschied. Martina Müller verwandelte den Elfmeter eiskalt zum 1:0 - der Endstand der Partie.

Für die "Wölfinnen" geht damit eine Traumsaison zu Ende: Erst gewannen sie die Deutsche Meisterschaft, dann den DFB-Pokal. Und jetzt auch noch die Champions League, den wichtigsten Titel im europäischen Vereinsfußball - das "Triple" ist perfekt.

Welches Männerteam die Champions League gewinnt, entscheidet sich am Samstagabend, beim Spiel Bayern gegen Dortmund. Wir sind gespannt, wie dieses Spiel ausgeht! Eins aber ist jetzt schon sicher: Im europäischen Fußball sind dieses Jahr die Deutschen spitze - die Männer ebenso wie die Frauen.

aun
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.