Sex-Täter springt auf der Flucht vor der Polizei in den Rhein

Sexueller Übergriff in Bonn: Am Wochenende hat hier ein 27-Jähriger versucht, eine junge Frau zu vergewaltigen. Als die Polizei kam, sprang er ins Wasser.

Der Täter hatte die 25-Jährige mitten in der Nacht auf der Kennedybrücke angesprochen. Als sie ihn ignorierte, ging der Mann sein Opfer an, drängte die Frau von der Brücke ans Rheinufer.

Hier drückte er sein Opfer ins Gebüsch, versuchte offenbar, sie zu vergewaltigen. Doch eine Augenzeugin hatte alles gesehen und sofort den Notruf gewählt. Als der Mann den Streifenwagen kommen sah, ließ er sein Opfer los, rannte weg und sprang in den .

Doch der Fluchtversuch scheiterte

Offenbar wollte der Angreifer schwimmend fliehen. Doch die Polizei rief sofort die Feuerwehr zu Hilfe, die mit einem Boot auf dem Wasser zu dem Flüchtigen eilte. Es gelang den Rettern, den 27-Jährigen aus dem Rhein zu ziehen und der Polizei zu übergeben.

Das Opfer war bei dem Übergriff leicht verletzt worden. Im Polizeibericht heißt es weiter: "Der 27-jährige Zuwanderer aus Syrien ist polizeilich auf den Gebieten der Eigentums- und Gewaltkriminalität bekannt." Die Ermittlungen der Behörden dauern an.

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Guten Morgen, Welt!

    Guten Morgen, Welt!

    Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

    Brigitte-Newsletter

    Brigitte-Newsletter

    Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Sex-Täter springt auf der Flucht vor der Polizei in den Rhein

    Sexueller Übergriff in Bonn: Am Wochenende hat hier ein 27-Jähriger versucht, eine junge Frau zu vergewaltigen. Als die Polizei kam, sprang er ins Wasser.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden