VG-Wort Pixel

Brückentage 2021 So holst du das Maximale aus deinem Urlaub raus

Brückentage 2021: Kalender
© gck71 / Shutterstock
Wer die Brückentage 2021 clever nutzt, holt das Maximum aus seinem Urlaub heraus! Die freien Tage kannst du dabei gut mal verdoppeln – es lohnt sich also, früh zu planen.

2021 meinen es die Feiertage nicht besonders gut mit uns – viele davon fallen erneut auf ein Wochenende. Trotzdem lohnt es sich, früh mit der Urlaubsplanung zu beginnen. Denn ein paar Brückentage hält das Jahr trotzdem für uns bereit. Und wer diese schlau nutzt, kann seinen Urlaub doch gleich ein wenig verlängern …

Manche Feiertage gelten zwar nur in bestimmten Bundesländern, aber auch wenn man sich die Gesamtheit anschaut, lohnt es sich: Laut 'Travelcircus' kann man deutschlandweit seine freien Tage sogar mehr als verdoppeln, wenn man clever plant. Wir geben ein paar Beispiele.

Ostern 2021

  • Feiertage: 2., 5. April
  • Benötigte Urlaubstage: 8
  • Freie Tage: 14

Ostern fällt 2021 schon in den April, der Karfreitag ist der 2.4., Ostermontag der 5.4.. Für zwei volle Wochen frei braucht man also nur acht statt zehn Urlaubstage nehmen – und erwischt dabei mit Glück die ersten Frühlingstemperaturen im Jahr.

Brückentag an Himmelfahrt 

  • Feiertag: 13.5.
  • Benötigter Urlaubstag: 1
  • Freie Tage: 4

Der 1. Mai fällt leider auf einen Samstag – dafür kann man aber am Freitag nach Himmelfahrt wunderbar einen Brückentag nehmen und hat ein langes Wochenende von vier Tagen.

Pfingsten lohnt sich für manche Bundesländer

  • Feiertage: 24.5. (bundesweit), 3.6. (nur in manchen Bundesländern s.u.)
  • benötigte Urlaubstage: 8
  • freie Tage: 14

Am 24. Mai ist der Pfingstmontag. Das ist ein bundesweiter Feiertag. In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland ist jedoch auch am Fronleichnam, dem 3. Juni frei. Wer in diesen Bundesländern wohnt, kann sich also Ende Mai einen ausgedehnten Pfingsturlaub nehmen, indem er für acht Urlaubstage zwei Wochen frei bekommt. Andernfalls kann auch nur der Freitag, 4. Juni, als Brückentag genommen werden und man hat ein langes Vier-Tage-Wochenende.

Allerheiligen als einziger Feiertag im Herbst

Der Herbst sieht 2021 düster aus, was die Feiertage angeht: Sowohl der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober, als auch der Reformationstag am 31. Oktober fallen auf einen Sonntag. Dafür ist der 1. November ein Montag. Allerheiligen gilt jedoch nur in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland als Feiertag. In diesen Bundesländern gibt es aber nochmal die Chance, mit nur vier Urlaubstagen eine ganze Woche frei zu haben.

Keine Brückentage über Weihnachten und Silvester 2021

Nun ja, was sollen wir sagen, auch die Weihnachtstage werden nicht besser, was die Feiertage angeht: Heiligabend fällt auf einen Freitag, dementsprechend liegen die Weihnachtsfeiertage am Wochenende. Hier gibt es also keine Möglichkeit, über Brückentage Urlaub einzusparen – aber dafür sieht es 2022 dann wieder besser aus …


Mehr zum Thema