Traurig! Christine Kaufmann ist verstorben

KInostar Christine Kaufmann ist in der Nacht verstorben - dies teilte ihr Management heute offiziell mit. Kaufmann war an Leukämie erkrankt.

Deutschland trauert um eine große Kino-Ikone: Christine Kaufmann ist im Alter von 72 Jahren in einem Münchner Krankenhaus verstorben. Schon vor ein paar Tagen war herausgekommen, dass die Schauspielerin an Leukämie erkrankt war, nachdem sie zusammenbrach und ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Die letzten Tage ihres Lebens hatte sie im künstlichen Koma verbracht, bis sie in der Nacht zum 28. März in ihrem Krankenhausbett verstarb.

Vom Kinderstar zur Hollywood-Diva

Kaufmann wurde in den Fünfzigern als Kinderstar bekannt und machte ein paar Jahre später eine Hollywood-Karriere: Für "Stadt ohne Mitleid" (an der Seite von Kirk Douglas) gab es 1961 einen Golden Globe, 1963 sorgte ihre Hochzeit mit dem 20 Jahre älteren Tony Curtis für Aufsehen.

Unvergessliche TV-Auftritte

In Deutschland wurde Kaufmann später zum beliebten TV-Star mit zahlreichen Auftritten in Serien wie "Derrick" und "Der Kommisar". Unvergessen auch ihr Auftritt als "Olga" in der 80er-Kultserie "Monaco Franze" an der Seite von Helmut Fischer und Ruth Maria Kubitschek.

Videoempfehlung:

Fehlgeburt rettet Leben
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.