Neue Show: Riesen-Ärger um Wildtiere im Circus Krone

Wildtiere im Circus Krone in Stuttgart erregen die Gemüter. Wir verraten dir, was dahinter steckt!


Neue Show: Riesen-Ärger um Wildtiere im Circus Krone
Letztes Video wiederholen

Der Zoff ist vorprogrammiert - und der Ärger schwelt schon: Vom 26. Oktober bis zum 12. November gastiert Circus Krone auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart. Mit im Programm: Die größte Raubtier-Nummer der Welt. Der Circus ist bekannt dafür, viele Wildtiere auftreten zu lassen, unter anderem 26 Großkatzen.

Stuttgart protestiert

Auch wenn der Circus verpflichtet ist, immer wieder von einem Veterinäramt kontrollieren zu lassen, ob die gesetzlichen Vorgaben auch eingehalten werden, wollen Tierschützer den Auftritt der Wildtiere verhindern und protestieren lautstark.

Viele Bewohner Stuttgarts unterstützen Organisationen wie PETA und sind der Auffassung: Wildtiere gehören in die Wildnis und nicht eingesperrt. Andere wiederum loben die gute Tierhaltung im Circus Krone und fürchten, dass die alte Zirkus-Tradition sich endgültig auflösen wird. 

Wildtierverbot ab 2019

Neben den Protesten der Tierschutzorganisationen hat der Gemeinderat Stuttgart ein Wildtierverbot in Zirkussen erlassen, das ab April 2019 gelten soll. Das Familienunternehmen Krone will dieses Verbot unter keinen Umständen akzeptieren und kündigte an, gegen die Stadt zu klagen. Sollte das Verbot in Kraft treten, sehen viele das Ende unserer Zirkustradition näher kommen.

Der Zoff um die Wildtiere und mit welcher Begründung der Zirkus nun gegen das Verbot wettert - schaue jetzt das Video oben!


Rosita Sorokowski
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.