VG-Wort Pixel

Corona-Impfung US-Impfausschuss empfiehlt Biontech-Impfung für Kinder ab fünf Jahren

Corona-Impfung: US-Impfausschuss empfiehlt Biontech-Impfung für Kinder ab fünf Jahren
© smile23 / Shutterstock
Bereits vor einigen Wochen kündigte Biontech/Pfizer an, dass der Corona-Impfstoff erfolgreich bei Kindern zwischen fünf und elf Jahren getestet wurde und in die Zulassung gehe. Der Impfausschuss der US-Arzneimittelbehörde FDA hat jetzt eine Notfallzulassung empfohlen – ist auch für Deutschland etwas Planung?

Der FDA-Wissenschaftler Peter Marks sprach sich für die Zulassung des Corona-Impfstoffes von Biontech/Pfizer für Kinder aus: Jüngere Kinder würden "alles andere als verschont", sagte er, so die "Zeit".

US-Impfausschuss empfiehlt Notfallzulassung des Biontech/Pfizer-Impfstoff für Kinder ab fünf Jahren

In der Altersgruppe von Fünf- bis Elfjährigen seien in den USA 1,9 Millionen Corona-Infektionen und 100 Todesfälle registriert worden. Mehr als 8.300 erkrankte Kinder seien in Krankenhäusern behandelt worden – ein Drittel der Fälle auf der Intensivstation.

Mit der Empfehlung zur Zulassung ist das Verfahren jedoch noch nicht abgeschlossen. Über die Empfehlung des Impfausschusses muss jetzt die Arzneimittelbehörde entscheiden. In der Regel folgt die FDA aber den Empfehlungen – eine Notfallzulassung ist daher wahrscheinlich. Anschließend muss die Gesundheitsbehörde CDC noch eine Impfempfehlung aussprechen, bevor der Impfstoff angewandt werden darf.

Kommt der Corona-Impfstoff jetzt auch in Deutschland?

Die Entscheidung soll am 2. und 3. November getroffen werden. Die US-Regierung hofft auf eine schnelle Freigabe, damit sie noch im kommenden Monat mit einer umfangreichen Impfkampagne starten können.

Wann es genau in Deutschland so weit sein wird, dass der Impfstoff von Biontech/Pfizer für Fünf- bis Elfjährige zugelassen wird, ist derzeit noch nicht klar. Die Zulassung für die EU läuft bereits, noch gibt es jedoch kein konkretes Datum der Prüfung.

Hinzu kommt, dass die Ständige Impfkommission mit einer Empfehlung bereits bei dem Impfstoff für Kinder und Jugendlichen zwischen zwölf und 17 Jahren gezögert hatte. Erst vor Kurzem warnten Kinder- und Jugendärzte davor, jetzt Druck vonseiten der Politik auf Familien mit Kindern unter zwölf Jahren auszuüben.

Verwendete Quellen: zeit.de, rnd.de

Dieser Text ist zuerst auf Eltern.de erschienen. 

slr

Mehr zum Thema