VG-Wort Pixel

"Es war immer Bill & Jill" 100-jähriges Paar stirbt kurz nacheinander am Coronavirus

Corona aktuell: Hände altes Paar
© GagliardiPhotography / Shutterstock
Sie waren 82 Jahre zusammen: Jetzt sind Bill und Jill kurz nacheinander gestorben. Das 100-jährige Paar erkrankte zusammen am Coronavirus.

100 Jahre. Das ist ein stolzes Alter. Bill und Jill haben es beide erreicht. 82 ihres 100 Jahre langen Lebens verbrachten die zwei zusammen. Nun gingen sie auch ihren letzten Weg gemeinsam.

Die Geschichte von Bill und Jill Caldarone aus Rhode Island berührt Menschen weltweit. Denn sie sind zwei der vielen Opfer des Coronavirus. Sie geben den täglichen Zahlen, Balken- und Kreisdiagrammen ein Gesicht. Hinter den Statistiken stehen echte Menschen, junge und alte, Mütter, Väter – und Liebespaare wie Bill und Jill es waren.

100-jähriges Paar stirbt am Coronavirus

Das Paar aus den USA verstarb kürzlich im Alter von 100 Jahren. Beide waren zuvor in einem Altersheim am Coronavirus erkrankt – und das nur durch eine Reihe unglücklicher Zufälle.

Eigentlich wollten sie nur kurzfristig in das Pflegeheim ziehen, um sich von einem gemeinsamen Krankenhausaufenthalt zu erholen. Jill war eines Tages mit Brustschmerzen in die Klinik gebracht worden, Bill hatte ihr nacheilen wollen – und stürzte. So landeten sie zusammen im Krankenhaus, zusammen im Heim.

Gemeinsam wollten sie sich nach den Strapazen in der Kurzzeitpflege erholen. Doch dort brach das Coronavirus aus. Und wieder kamen Bill und Jill gemeinsam in die Klinik. Leider konnten sie sie nicht mehr zusammen verlassen. Bill verstarb zuerst. Nur zwei Wochen später folgte ihm seine Frau Jill. Sie kämpfte bis zum Schluss – doch als eine Pflegerin ihr sagte, sie dürfe nun gehen und ihrem Bill folgen, schlief diese innerhalb von Sekunden ein.

100 Jahre gelebt, 82 Jahre zusammen, 76 Jahre verheiratet

Bill und Jill gaben sich vor 76 Jahren das Versprechen, zusammenzubleiben, bis dass der Tod sie scheidet. Vor ihrer Ehe waren sie bereits weitere sechs Jahre zusammen. Bis zum Ende ihres Lebens konnte sie nichts trennen.

Der Sohn des 100-jährigen Paars erzählte die Geschichte seiner Eltern nun "CBS Boston". Er will nicht nur auf die reale Gefahr der Corona-Pandemie aufmerksam machen. Sondern vor allem auf die Liebe:

"Dass es so endet, ist tragisch. Aber der Rest ihrer Geschichte ist eine romantische Liebesgeschichte und das tatsächlich bis zuletzt."


Mehr zum Thema