VG-Wort Pixel

Corona-Treffen 86-jährige stirbt nach ihrer eigenen Geburtstagsfeier

Geburtstagsfeier
Das traurige Ende einer Geburtstagsfeier.
Mehr
In Ungarn hat sich nach einem Corona-Treffen eine Tragödie ereignet: Nach ihrer eigenen Geburtstagsfeier starb eine 86-Jährige an Covid-19.

Sie wollten sich mal wieder etwas genehmigen, sich nach langer Zeit das erste Mal treffen. Dieser Wunsch beschäftigt gerade viele Menschen in der Corona-Pandemie. Eine Familie aus Ungarn ist ihm nun nachgegangen – und musste ihn teuer bezahlen. 

Geburtstagsfeier einer 86-Jährigen endet tödlich

Wie die ungarische Zeitung "Blikk" berichtet, hatten sich zehn Menschen verabredet, um gemeinsam den Geburtstag einer 86-Jährigen zu feiern. Dabei sollen sie zwar auf engem Raum gefeiert, aber stets die Hygieneregeln befolgt haben. Ein kleines Detail wurde ihnen jedoch zum Verhängnis: Während des Kuchenessens nahmen die Gäste ihre Maske natürlich ab. 

Was sie zu diesem Zeitpunkt nicht wussten: Einer der Teilnehmer hatte Corona und war infektiös. Er soll sogar bereits erste Symptome gezeigt, sich aber nichts dabei gedacht haben. Auf dem Treffen steckte er alle weiteren Gäste, samt Geburtstagskind, an.

Alle Feiernden mit Corona infiziert

Die 86-Jährige musste aufgrund ihrer Covid-Erkrankung in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort verstarb sie kurze Zeit später. Ein weiterer Mann soll ebenfalls gestorben sein, viele der anderen Gäste kämpften mit einem schweren Corona-Verlauf.

"Wir haben einen großen Fehler gemacht", gab eine der Teilnehmer*innen in einem Interview zu. Die Familie hätte sich die ganze Zeit an die Corona-Regeln gehalten – nur dieses eine Mal eine Ausnahme gemacht, um den Geburtstag der 86-Jährigen mal wieder feiern zu können. Die Entscheidung mussten sie nun schwer bereuen. Sie wünsche dieses Gefühl niemandem. 

Trotzdem entschloss sich die Frau, ihren Trauerfall öffentlich zu machen. So könne sie zwar die Verstorbenen nicht mehr retten, vielleicht aber andere Menschenleben. Denn die Geschichte zeigt, wie schnell eine kleine Leichtsinnigkeit schlimmstenfalls sogar zum Tode führen kann. 

verwendete Quellen: Blikk, RTL

mjd

Mehr zum Thema