VG-Wort Pixel

Delta-Variante Corona-Ausbruch in Club – Betreiber bekommt Hass-Nachrichten

Corona aktuell: Menschen feiern in einer Dico
© Pressmaster / Shutterstock
Nach einem Partyabend in einem Karlsruher Club sind rund 50 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das könnte jetzt Folgen für den Betreiber haben.

Auch wenn noch strenge Auflagen gelten, locken viele Betreiber bereits wieder Tanzwütige in ihre Lokale. Doch dass das Folgen haben kann, zeigt ein Fall aus Karlsruhe. Dort wurde nach einem Lokal-Besuch bei rund 50 Gästen das Coronavirus nachgewiesen. Darüber berichten unter anderem der SWR und das RND.

Laut dem Betreiber seien alle Hygienemaßnahmen eingehalten worden, es hätten auch nur ein paar Leute an ihren Tischen getanzt. Dieses Detail ist in der Tat wichtig, weil es für Diskotheken, in denen Leute tanzen können, andere Auflagen als für Bars gibt. Der Betreiber steht aber auch in der Kritik, weil die Kontaktdokumentation offenbar nicht sorgfältig durchgeführt wurde. So seien nur Zettel ausgefüllt und nichts digital festgehalten worden – und das teilweise mit falschen Angaben, so dass die Nachverfolgung der Ansteckungskette besonders erschwert war. Die Behörden klären nun, ob ein Fehlverhalten des Betreibers vorliegt.

Betreiber wehrt sich gegen Vorwürfe

"Wir haben alle Behördenvorgaben mit unserem Hygienekonzept erfüllt", so der Betreiber gegenüber dem SWR. Eine hundertprozentige Sicherheit bei der Kontrolle von Kontaktformularen könne man eben nicht gewährleisten. Auch gegen Hass-Nachrichten, die jetzt eingingen, setzt er sich zur Wehr: "Es trifft mich persönlich sehr, wie stark die Menschen gegen uns interagieren“, zitiert ka-news.de den Clubbetreiber. Er bekomme persönliche Hass-Nachrichten, Drohungen und gezielt schlechte Google-Bewertungen "Wenn die Leute könnten, würden sie uns lynchen." Die Bar sei in der Vergangenheit schon mit Luftfiltern ausgestattet worden, in Zukunft sollen noch weitere Sicherheitsmaßnahmen folgen.

Wie kam es zu dem Ausbruch?

Bisher ist bekannt, dass der Corona-Ausbruch wohl auf zwei Einzelpersonen zurückzuführen ist. Eine davon sei eine Mallorca-Rückkehrerin, wie der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup erklärte. Er fordert die konsequente Testpflicht für Reiserückkehrer aus dem Ausland.

Quellen: swr.de, rnd.de, ka-news.de

as Brigitte

Mehr zum Thema