VG-Wort Pixel

Am 15. Juni geht's los: Wer darf jetzt nach Mallorca reisen?

Coronakrise: Ein Strand auf Mallorca
© Romas_Photo / Shutterstock
Im Gegensatz zum spanischen Festland dürfen Touristen bereits ab dem 15. Juni wieder auf die Balearen reisen – allerdings nur eine begrenzte Zahl und unter bestimmten Bedingungen.

Viele hatten ihren Sommerurlaub 2020 wegen der Corona-Pandemie wohl schon komplett abgeschrieben, doch momentan sind die Aussichten gut: Reisen innerhalb Deutschlands sind mittlerweile wieder möglich und sogar europaweit nimmt unsere Bewegungsfreiheit mehr und mehr zu. Auch die bei deutschen Urlaubern besonders beliebte spanische Inselgruppe Balearen lässt bereits ab dem 15. Juni wieder Touristen zu – allerdings nur eine begrenzte Anzahl und unter bestimmten Bedingungen.

Pilotprojekt mit deutschen Urlaubern

Obwohl Spanien seine Grenzen eigentlich erst am 1. Juli für den Tourismus öffnet, ist Urlaub auf den Balearen im Rahmen eines Pilotprojekts bereits ab dem 15. Juni wieder möglich. Insgesamt dürfen laut "Spiegel"-Bericht 10.900 Touristen anreisen: 4.000 kommen auf Mallorca unter, jeweils 1.000 Plätze stehen auf den Inseln Menorca, Ibiza und Formentera zur Verfügung. Die Urlauber sollten nach und nach eingeflogen werden, eine Quarantäne ist nach der Einreise nicht nötig.

Voraussetzung für das exklusive Ticket: Mindestens 5 Tage auf der Insel bleiben und aus Deutschland kommen. Da die epidemiologische Lage hierzulande ganz gut aussehe und der auf den Balearen ähnele, werden für das Pilotprojekt ausschließlich deutsche Touristen zugelassen. Sinn des ganzen Unternehmens sei laut Angaben der Behörden, sich auf den erwarteten Touristenansturm ab dem 1. Juli vorzubereiten, also z. B. zu prüfen, ob die Sicherheitsvorkehrungen an den Flughäfen und in den Hotels ausreichend und wirksam seien.

Wie kannst du buchen?

Wer nicht gerade eine eigene Finca auf einer Baleareninsel besitzt, ist in dem vorgezogenen Zeitraum ab dem 15. Juni an bestimmte Hotels und Reiseveranstalter gebunden, Individualtourismus ist zunächst nämlich nicht vorgesehen. Die Reiseveranstalter TUI, DER Touristik und Schauinsland Reisen haben das Pilotprojekt zusammen mit vier örtlichen Hotelketten in Abstimmung mit den balearischen Behörden auf die Beine gestellt, an sie können sich Interessierte daher am besten wenden. Auf Mallorca werden die ersten Touristen in Playa de Palma und in der Bucht von Alcúdia untergebracht. Laut Medienberichte gibt es derzeit Gespräche über ein ähnliches Pilotprojekt auf den Kanaren.

Fernweh geweckt? Dann findest du hier alles, was du über das Fliegen zu Corona-Zeiten wissen solltest.


Mehr zum Thema