VG-Wort Pixel

Corona aktuell Flugbegleiter*innen helfen im Krankenhaus aus

Sie waren Flugbegleiterinnen, jetzt sind sie Pflegerinnen. In der Corona-Krise haben zwei Frauen den Job gewechselt – um sich in der Charité unter anderem um Corona-Patient*innen zu kümmern. 

Esther Spille und Eflan Gül Kilic kümmern sich hauptberuflich um das Wohl anderer Menschen. Doch während sie die letzten Jahre Tomatensaft ausgeschenkt haben, verteilen sie jetzt Tee und Tabletten.

Esther und Eflan waren Stewardessen. Dann kam die Corona-Pandemie. Heute arbeiten beide Frauen in der Charité Berlin.

Denn während beide Flugbegleiter*innen zu Hause saßen und um ihre Existenz fürchteten, kamen die Pflegekräfte in den Krankenhäusern an ihre Grenzen. Immer mehr Corona-Patient*innen wurden eingeliefert. Daraufhin wurde in der Charité ein ungewöhnlicher und doch naheliegender Entschluss gefasst: Sie baten in anderen Service-Bereichen um Hilfe – zum Beispiel bei Fluglinien. Mittlerweile helfen 54 Steward*essen in der Pflege aus. Im Video erzählen zwei von ihnen, wie sich der Jobwechsel anfühlt.


Mehr zum Thema