VG-Wort Pixel

Gab es das Virus schon viel früher? "Ältester Nachweis von Corona" in Italien gefunden

Corona aktuell: Coronavirus Grafik
© Xcages / Shutterstock
Seit wann verbreitet sich das Coronavirus auf der Welt? Das wollen Forscher herausfinden – und haben einen überraschenden Corona-Nachweis aus dem November 2019 entdeckt.

Am heutigen Donnerstag sind Experten der WHO (Weltgesundheitsorganisation) in Wuhan angekommen. Sie wollen herausfinden, wie sich das Coronavirus an seinem bisher bekannten Ursprungsort verbreitet hat. Zeitgleich gibt es neue Untersuchungsergebnisse aus Europa: Britische Forscher haben den ältesten Nachweis von Corona in Italien gefunden.

"Basierend auf international veröffentlichten Daten ist dies der älteste Beweis für das Vorhandensein des SARS-CoV-2-Virus beim Menschen", schreiben die Wissenschaftler in der Studie, die im "British Journal of Dermatology" veröffentlicht wurde. Tatsächlich stammt der Hinweis aus der Dermatologie.

Spuren des Coronavirus vom 10. November 2019

Aufgrund der Vielfalt an Symptomen wurden unterschiedlichste Hautkrankheiten untersucht, die im Zeitraum vor Ausbruch der Pandemie in Italien auftraten, vornehmlich solche Fälle, für die es damals keinerlei Erklärung gab. In diesem Zuge überprüften die Forscher auch die Haut-Biopsie einer 25-jährigen Frau aus Mailand, die am 10. November aufgrund von Hautveränderungen zum Arzt ging.

Damals konnte keine Diagnose gestellt werden. Die wiederholte Untersuchung der Biopsie ergab nun jedoch Nachweise auf das Coronavirus. Das würde bedeuten, dass das Virus bereits deutlich früher in Europa grassierte, als gedacht – nämlich im November 2019.

Die Frau wurde im Zuge der Studie kontaktiert. Sie könnte sich an keinerlei weitere Symptome erinnern, berichtet unter anderem die "Hamburger Morgenpost". Die Hautveränderungen seien nach einigen Monaten wieder verschwunden. Zudem wurde die 25-Jährige im Sommer 2020 positiv auf Corona-Antikörper getestet.

Wie belastbar die Studienergebnisse sind, ist jedoch fraglich. Das Coronavirus soll über Erbgutspuren im Gewebe von damals sichtbar gemacht worden sein. Wie unter anderem die "Süddeutsche" berichtet, könne es sich durchaus auch um eine Verunreinigung handeln.

Bislang gilt der 31. Dezember 2019 als offizieller Beginn der Corona-Pandemie. Wie und wo sich das neuartige Coronavirus tatsächlich verbreitete, sollen auch die Ergebnisse der aktuellen Forschungen aus Wuhan zeigen.

verwendete Quellen: Süddeutsche, Mopo, British Journal of Dermatology, Tagesschau


Mehr zum Thema