VG-Wort Pixel

Corona aktuell Geburtstagsfeier soll 60 Corona-Fälle ausgelöst haben

Corona aktuell: Polizeiauto
© OFC Pictures / Shutterstock
Im Markt Wegscheid wurde ein Corona-Ausbruch gemeldet. Nun ermitteln Polizei und Gesundheitsamt – denn die Corona-Fälle sollen in Zusammenhang zu einer privaten Feier stehen.

Während die zweite noch nicht einmal ganz abgeflacht ist, beginnt in Deutschland bereits die dritte Corona-Welle. Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut bundesweit 6.604 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Damit stieg die 7-Tage-Inzidenz wieder auf 82,9. Die Zahlen zeigen: Das Coronavirus breitet sich weiterhin und wieder stark im Land aus.

Trotzdem scheint sich in der Bevölkerung vor allem die Corona-Müdigkeit durchgesetzt zu haben. Immer wieder werden von Polizei-Einsätzen aufgrund von illegalen Partys berichtet. So soll es nun auch in Wegscheid im Raum Passau der Fall gewesen sein. 

Corona-Fälle sollen in Zusammenhang mit Geburtstagsfeier stehen

Der 5.700-Einwohner-Ort kämpft aktuell mit 54 aktiven Corona-Fällen, weitere 58 Menschen befinden sich in Quarantäne. Laut BR-Recherchen soll sich nun jedoch eine ziemlich deutliche Infektionskette herauskristallisieren – und die führt zu einer privaten Geburtstagsfeier, die ausgerechnet vom Sohn des zweiten Bürgermeisters ausgerichtet worden sein soll.

Laut BR würden die Vorwürfe derzeit noch bestritten, der 1. Bürgermeister Lothar Venus (CSU) bestätigte dem Medium aber bereits, dass die Geburtstagsfeier schuld am Infektionsgeschehen gewesen sei. Sein zweiter Bürgermeister befinde sich ebenfalls unter den Infizierten. 

Auch ein Sprecher des Landratsamts bestätigte dem BR, dass der Verdacht bestünde, die gemeldeten Corona-Fälle könnten in Zusammenhang mit einer "größeren privaten Zusammenkunft" stehen. Allerdings soll die Nachverfolgung der Kontaktpersonen und damit der Infektionskette gerade noch schwierig sein. Die Betroffenen sollen falsche Angaben machen oder keine Kontakte angeben.

Mittlerweile soll es sich bei dem Zusammenhang aber um mehr als Gerüchte handeln. Nach dem Gesundheitsamt habe nun auch die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Denn die Geburtstagsfeier kann nicht nur gesundheitliche, sondern auch finanzielle Konsequenzen haben – bei illegalen Veranstaltungen dieser Art drohen eine Anzeige und Bußgelder. Bei falschen Angaben soll der Bußgeldrahmen sogar bis zu 25.000 Euro betragen.

verwendete Quellen: BR, PNP, Merkur


Mehr zum Thema