VG-Wort Pixel

Corona aktuell Massenausbruch im Altersheim: Hälfte der Bewohner*innen infiziert

Corona aktuell: Pflegekraft hält alte Hand
© Daniel Holking / Shutterstock
Das Coronavirus breitet sich weiterhin in Altersheimen aus. Eine Einrichtung in der Schweiz hat es besonders schwer getroffen: Die Hälfte der Bewohner*innen haben sich infiziert.

Die Corona-Pandemie hält weiter an: In Deutschland meldete das Robert-Koch-Institut am Donnerstag einen neuen Höchststand an Neuinfektionen – trotz Maßnahmen. Auch in den Nachbarländern breitet sich das Coronavirus weiterhin aus. In der Schweiz berichtet ein Pflegeleiter nun von einem Massen-Ausbruch in seinem Seniorenheim in Winterthur.

Corona-Ausbruch im Altersheim

In einem Interview mit dem SRF beschreibt der Mitarbeiter von der aktuellen Situation im Heim. Mit 51 von 105 sind mittlerweile fast die Hälfte der Bewohner*innen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sechs davon zeigten schwere Corona-Symptome, drei würden im Krankenhaus behandelt werden – und eine Bewohnerin verstarb bereits. 

Zusätzlich sollen sich derzeit 17 Mitarbeiter*innen der Einrichtung infiziert haben. Das gesamte Altersheim steht nun unter Quarantäne. Aufgedeckt wurden die zahlreichen Corona-Infektionen, nachdem vier Bewohner*innen Symptome verspürten. Daraufhin wurde ein Massentest gemacht – mit erschütterndem Ergebnis.

Das Altersheim soll alle Hygiene-Maßnahmen ergriffen haben, wie das Coronavirus in die Einrichtung getragen wurde, sei unklar, so der Mitarbeiter im SRF-Interview. Nun seien alle Bewohner*innen in ihren Zimmer isoliert, was eine enorme Belastung für sie darstelle. Deswegen wünscht sich der Pflegeleiter allgemein strengere Regeln – denn die Situation im Altersheim würde immer auch das Infektionsgeschehen in der Gesellschaft widerspiegeln. Ein Lockdown wiederum könnte auch die Einrichtung entlasten, wie es bereits in der ersten Welle der Fall gewesen sei.

Angela Merkel: Wütender Appell an die Vernunft

Aktuell wird in Deutschland über eine Verschärfung des aktuellen "Lockdown light" debattiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel appellierte in einer emotionalen Ansprache am Mittwoch an die Vernunft der Menschen, plädierte aber auch für strengere Maßnahmen. Man müsse alles dafür tun, um das Wachstum zu stoppen.

verwendete Quellen: NDR, SRF


Mehr zum Thema