VG-Wort Pixel

Corona aktuell Ausbruch in Eisfabrik – 600 Mitarbeiter in Quarantäne

Corona aktuell: Massenausbruch in Eisfabrik
© Aleksandr Kurganov / Shutterstock
Schon wieder ein Corona-Ausbruch in einem großen Unternehmen. In einer Eisfabrik in Osnabrück gibt es bereits mehr als 200 Infizierte. 

In letzter Zeit häufen sich die Meldungen von Corona-Massenausbrüchen in Fabriken. Jetzt hat es einen Eishersteller in Osnabrück erwischt. Wie mehrere Medien berichten, wurden in einem Eiscremewerk des Betreibers Froneri mehr als 200 Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet. Rund 600 Mitarbeiter befinden sich laut NDR.de in Quarantäne.

Corona: Britische Mutante bei Infizierten

Die ersten Fälle waren schon Ende letzter Woche aufgetaucht, woraufhin die Produktion sofort eingestellt und die Fabrik geschlossen wurde. Laut eigenen Angeben des Unternehmens habe sich das Virus "pfeilschnell" unter den Mitarbeitern verbreitet. Im Werk wurde bereits ein Testzentrum für die Angestellten eingerichtet.

Gegenüber NDR.de sagte Stadtsprecher Sven Jürgensen: "Bislang haben wir milde oder leichte Verläufe zu verzeichnen. Wir sind aber weiterhin alarmiert, weil bei mindestens zwei Betroffenen die britische Mutation aufgetreten ist." Noch unklar ist, wie das Virus überhaupt in die Fabrik kam. Dies soll nun genau untersucht werden. "Das ist eine zentrale Frage. Es ist aber noch zu früh, um etwas über die Herkunft zu sagen", so Jürgensen. 

Wer ist Froneri?

Froneri ist ein Joint-Venture im Bereich Speiseeis, Tiefkühlkost und gekühlte Milchprodukte und wurde im Oktober 2016 gegründet. Das Unternehmen gehört zu den größten Speiseeisherstellern der Welt und bündelt in Deutschland die bekannten Marken Nestlé Schöller, R&R Ice Cream und Erlenbacher unter seinem Dach. Der Standort in Osnabrück, eine der größten Eisfabriken in Europa, soll nach den Vorfällen nicht vor dem 26. Februar wiedereröffnen.

Quellen: NDR.de, Spiegel Online

Du willst dich mit anderen zum Thema Corona austauschen? Dann wirf unbedingt mal einen Blick in unsere Community! Weitere Artikel zur Pandemie findest du in unserem Special: Coronavirus

as

Mehr zum Thema