Ostern trifft Corona: Supermärkte ändern Öffnungszeiten

Inmitten der Coronakrise steht Ostern bevor. Supermärkte haben jetzt die Öffnungszeiten geändert – wir geben den Überblick. 

Wer in den letzten Wochen einkaufen war, weiß: Die Coronakrise stellt die Supermärkte vor eine Herausforderung. Regale werden leer gekauft, Mitarbeiter arbeiten auf Hochdruck, vor den Türen steht Security-Personal.

Die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus gelten auch für das Einkaufen. Sprich: Ein Sicherheitsabstand von anderthalb bis zwei Metern muss eingehalten werden. Um diese Maßnahme weiterhin erfüllen zu können, haben immer mehr Supermärkte Einlassbeschränkungen erlassen. Jetzt gehen sie den nächsten Schritt: Zu Ostern melden mehrere Geschäfte veränderte Öffnungszeiten.

Die Corona-Übersicht: Öffnungszeiten zu Ostern

Aldi Süd und Aldi Nord

Aldi Süd hat eine Veränderung der Öffnungszeiten angekündigt. Die Filialen sollen sowohl am Gründonnerstag als auch am Samstag flächendeckend bereits um 7 Uhr öffnen und erst um 20 Uhr wieder schließen.

Aldi Nord veröffentlichte in einer Pressemitteilung hingegen, keine verlängerten Öffnungszeiten anzubieten. Diese Entscheidung sei zum Schutz der Mitarbeiter gefallen, die über die Osterfeiertage eine Pause verdient hätten. Zudem appelliert Aldi Nord an die Kunden, "bedarfsgerecht und rücksichtsvoll" einzukaufen.

Lidl: Normale Öffnungszeiten

Lidl verkündet auf der Internetseite, regulär geöffnet zu haben. "Aus aktuellem Anlass bitte wir euch, eure Ostereinkäufe frühzeitig und alleine zu erledigen, um unnötige Kontakte zu vermeiden", richtet der Discounter einige Worte an die Kunden.

Metro: Jetzt für alle geöffnet – aber nicht überall

Der Großhandel "Metro" plant aktuell, alle seine 103 Filialen für Endverbraucher zu öffnen. Dies muss allerdings auf Landesebene von der Politik genehmigt werden. Aus diesem Grund sind seit Montag bisher nur die Metro-Filialen in Mecklenburg-Vorpommern für alle geöffnet. Die Genehmigung gilt vorerst bis zum 19. April. Es bleibt abzuwarten, ob weitere Bundesländer nachziehen.

Edeka: Oster-Rabatte am Montag und Dienstag

Die Edeka-Märkte haben zu Ostern regulär geöffnet. Allerdings wollen viele Filialen ihre Kunden mit Rabatten locken – die nur am Anfang dieser Woche gelten. Damit soll der Ostereinkauf entzerrt und wenn möglich auch schon auf den Montag und Dienstag gelegt werden. Wer früher einkauft, kann also sparen.

Coronavirus: Muss ich meine Einkäufe desinfizieren?

Rewe und Penny

Rewe und Penny haben weiterhin normal geöffnet – und schließen wie geplant an den Feiertagen. Die Kette bittet die Kunden jedoch ebenfalls in einer Pressemitteilung, die Filialen zu entlasten, indem die Einkäufe auf mehrere Tage verteilt werden. Zudem solle rücksichtsvoll eingekauft werden. 

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Einkaufen? Wir haben bei einem Mitarbeiter nachgefragt.

mjd
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.