VG-Wort Pixel

Corona aktuell Ausbruch in Pflegeheim

Corona aktuell: Ältere Frau mit Maske
© FamVeld / Shutterstock
Obwohl sie bereits teilweise geimpft sind, haben sich 25 Menschen in einem Pflegeheim in Heidenheim mit Corona infiziert.

Nach einem verhaltenen Start geht es mit den Impfungen inzwischen stetig voran. Immer mehr Menschen werden gepikst und auch viele Pflegeheime in Deutschland sind bereits durchgeimpft. Dennoch gibt es immer wieder Berichte über Menschen, die sich trotz Impfungen mit Corona infizieren. Jetzt liegt erneut ein Fall vor: In einem Pflegeheim in Heidenheim haben sich 25 Menschen mit dem Virus angesteckt.

Corona-Ausbruch trotz Impfung

Laut der Heimleitung des "Haus der Pflege" hätten sich 19 Bewohner:innen und sechs Pflegekräfte infiziert, woraufhin der betroffene Wohnbereich unter Quarantäne gestellt wurde. Festgestellt wurden die Infektionen per Schnelltest. Wie das Virus in die Einrichtung gelangt ist, sei derzeit noch unklar, werde allerdings untersucht. "Wir versuchen das Ganze einzugrenzen", sagt Christoph Bauer, Leiter des Fachbereichs Gesundheit am Landratsamt Heidenheim, gegenüber des "SWR".

Von den betroffenen Pflegekräften seien noch nicht alle geimpft gewesen. Die 19 Bewohner:innen haben sich jedoch trotz zweifacher Impfung angesteckt. "Das Immunsystem reagiert nicht wie bei jungen Menschen entsprechend stark auf eine Impfung und so kann es sein, dass es zu Impfdurchbrüchen kommt", erklärt Bauer. Durch die Impfungen sind schwere Verläufe jedoch äußerst unwahrscheinlich. 

Ulrich Herkommer, Geschäftsführer der "DRK Heidenheimer Pflegedienste", bestätigt, dass es den betroffenen Personen gut gehe. "Es ist jetzt nicht so, dass es dramatische Verläufe sind", so Bauer. Seit dem Ausbruch werden alle 135 Bewohner:innen täglich getestet.

Verwendete Quelle: swr.de

sti Brigitte

Mehr zum Thema