Corona aktuell: Wo ist Sommerurlaub 2020 möglich?

Wird es 2020 einen Sommerurlaub geben? Und wenn ja: Wo kann ich die Ferien dieses Jahr sorgenfrei verbringen? Wir geben einen Überblick zu Urlaub in Corona-Zeiten.

Nach Corona ist vor dem Urlaub. Das ist zumindest das Stimmungsbild, das sich langsam aber sich in der Gesellschaft breit macht. Dabei wird nach wie vor gewarnt: Vorbei ist die Coronakrise noch lange nicht. Vielmehr müssen wir lernen, mit dem Virus zu lernen, wie es die Kanzlerin immer wieder betont. Und zu so einem Leben gehört eben auch eine Pause. Aber wie verreist man in Zeiten einer Pandemie?

Eins scheint in all der Unsicherheit klar zu sein – Urlaub wird dieses Jahr anders aussehen, als wir es gewohnt sind. Das bedeutet aber nicht, dass er ganz ausfallen muss. Mehrere Länder haben bereits angekündigt, zum Sommer den Tourismus wieder hochzufahren. Wir geben dir den Überblick über die beliebtesten Urlaubsziele in Europa – und wie sie mit der Coronakrise umgehen.

Sommerurlaub zu Corona-Zeiten: Der Länder-Check

Spanien

In Spanien gilt zurzeit noch bis zum 24. Mai der Alarmzustand. An diesen sind aktuell Einreisebestimmungen geknüpft – Reisende aus dem Ausland müssen sich derzeit für 14 Tage in Quarantäne begeben. Spanische Häfen sind für Kreuzfahrtschiffe derzeit noch geschlossen. Die spanische Regierung zeigt sich noch wage und vorsichtig in Bezug auf Tourismus – wenn, dann wird dieser dieses Jahr nur unter erheblichen Vorsichtsmaßnahmen möglich sein. Als Pilotprojekt wollen zunächst die Balearen und Kanaren ein Experiment mit deutschen Touristen starten. An die Einreise sollen bestimmte Bedingungen geknüpft werden, wie ein Corona-Test oder eine App als Gesundheitspass.

Dänemark

Dänemark hat die Grenzen nach wie vor bis zum 31.05.2020 geschlossen. Urlaubs- und auch Durchreisen gelten derzeit nicht als wichtiger Ausnahmegrund, in der nächsten Öffnungsphase soll eine Vorlage eines Mietvertrages oder einer Hotelbuchung jedoch wieder zur Einreise akzeptiert werden. Wann genau Dänemark wieder für Touristen öffnet, soll Anfang Juni diskutiert werden. 

Österreich

Urlaub in Österreich könnte bald wieder möglich sein: Hotels und Beherbergungsbetriebe dürfen ab dem 29. Mai wieder öffnen, sogar auf Buffet-Restaurants und Wellnessbereiche müssen Urlauber mit ein paar Hygienebestimmungen nicht verzichten. Auch Freizeitaktivitäten sollen in den nächsten Wochen wieder geöffnet haben. Die Tagesschau geht davon aus, dass eine touristische Einreise ab Mitte Juni wieder erlaubt sein wird. 

Schweiz

Die Schweiz will die Grenzen zum 15. Juni wieder öffnen. Restaurants und Geschäfte haben bereits unter Hygienemaßnahmen wieder geöffnet.

Italien

Ab dem 3. Juni darf man wieder nach Italien einreisen. Hotels in Südtirol und vereinzelten Regionen haben sogar bereits ab Ende Mai wieder geöffnet. Der Urlaub soll in Italien jedoch unter strengen Hygienemaßnahmen ablaufen – Strandzugänge müssen gebucht, Abstandsregelungen eingehalten werden.

Frankreich

Frankreich wagt sich vorsichtig vor. Zum 25. Mai will die Regierung einen Zeitplan entwickeln, wie es weitergeht. Während erste Sehenswürdigkeiten im Land bereits wieder öffnen, soll Sommerurlaub erst ab Mitte Juli wieder möglich sein. Hier sprach die Regierung bisher jedoch nicht von ausländischen Touristen. Aktuell darf man nach wie vor nur mit einem wichtigen Grund und einer entsprechenden Bescheinigung der französischen Botschaft einreisen.

Griechenland

Innerhalb Griechenlands sind Reisen wieder möglich, Ende Mai sollen auch die Inseln wieder öffnen. Badestrände sind wieder zugänglich. Für Einreisende aus dem Ausland gilt aktuell jedoch noch eine Quarantäne von zwei Wochen – das soll sich für Länder mit geringer Corona-Quote allerdings bald ändern. Ab dem 1. Juli soll der Tourismus unter Hygienebestimmungen wieder vollständig hochgefahren werden.

Portugal

Portugal plant, die meisten Hotels bis Mitte Juli wieder zu öffnen. Tourismuseinrichtungen sollen zukünftig das Hygiene-Siegel "Clean & Safe" erwerben können, wie die Tagesschau berichtet. An Flughäfen des Festlandes sollen derzeit keine Einreisebeschränkungen für Deutsche gelten, auf den Azoren und Madeira gilt jedoch aktuell noch eine 14-tägige Quarantäne für Einreisende. Über den Landweg können bisher nur Menschen mit dortigem Wohnsitz nach Portugal einreisen.

Niederlande

Gute Nachrichten: Ab 1. Juli sollen alle Ferienparks und Campingplätze wieder öffnen. Schon jetzt werden schrittweise wieder Ferienunterkünfte vermietet. Langweilig soll es vor Ort nicht werden, Museen haben mit Online-Anmeldung bereits ab 1. Juni geöffnet, Restaurants, Cafés und  Kneipen unter Beschränkungen ebenfalls. Zu Deutschland gibt es  zudem keine Grenzkontrollen. Anders sieht es über den Flugweg aus – wer aus einem Risikogebiet kommt, muss dort ein Gesundheitszeugnis ausfüllen. Reisende aus Risikogebieten sollen sich zudem in eine zweiwöchige Quarantäne begeben.

Belgien

In Belgien gelten nach wie vor bis zum 8. Juni Reisebeschränkungen, nicht zwingend notwendige Einreisen sind untersagt. Hotels und Restaurants haben weiterhin geschlossen.

Kroatien

Nach Kroatien lässt sich derzeit nur unter bestimmten Bedingungen einreisen – allerdings gehört dazu das wirtschaftliche Interesse, wozu wiederum eine touristische Buchung zählt. Auch wer eine Immobilie oder ein Boot in Kroatien besitzt, darf ohne weitere Quarantäne-Auflagen oder Corona-Test einreisen. Dem Sommerurlaub in Kroatien sollte demnach nichts im Wege stehen – Hygienemaßnahmen werden jedoch auch hier gelten.

Polen

Bis vorerst 12. Juni gelten weiterhin Einreiseverbote aus dem Ausland, die mit Grenzkontrollen und Gesundheitschecks überwacht werden. Auch Bahn- und Flugverbindungen sind bis auf Ausnahmen unterbrochen. Ausnahmen unter den Einreisenden müssen sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Hotels und Einkaufszentren sind jedoch bereits wieder geöffnet. Wann die Einreise wieder möglich ist, bleibt abzuwarten.

Schweden

Schweden hat bis zum 15. Juni derzeit noch ein Einreiseverbot ausgerufen, das jedoch nicht für die EU gilt. Trotzdem dürfte der Weg ins Land zurzeit Hürden bergen: Die Durchfahrt durch Dänemark ist noch nicht erlaubt, Flüge gibt es nur wenige. Von deutschen Häfen fahren jedoch weiterhin Fähren nach Schweden.

Türkei

Aktuell sind deutsche Touristen nicht gern gesehen – es gilt ein Einreiseverbot für viele von Corona betroffenen Länder, darunter Deutschland. Der Flugstopp für internationale Flüge von Turkish Airlines wurde bis zum 1. Juni verlängert. Allerdings soll die Türkei hoffen, im Juni wieder mit dem internationalen Tourismus zu starten. Dann könnte es laut Tagesschau jedoch Hygiene-Maßnahmen wie die Desinfektion von Gepäck und Corona-Tests an Flughäfen geben. Da das Land mit strikten Ausgangssperren auf die Corona-Pandemie reagierte, warnt das Auswärtige Amt Reisende derzeit vor weiteren Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. 

Du hast dich für ein Ziel entschieden – oder erkundest dieses Jahr doch lieber die Urlaubsschätze im eigenen Land? Bevor du alles fix machst: Diese 5 Dinge solltest du vor einer Buchung in Corona-Zeiten beachten.

verwendete Quellen: Auswärtiges Amt, NDR, Tagesschau

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.